Bayr anlässlich des neuen Berichts über die menschliche Entwicklung: Demokratische Grundrechte für Entwicklung unerlässlich

Bericht über menschliche Entwicklung der UN wird morgen in Tokio präsentiert

Wien (OTS/SK) - "Demokratische Regierungsführung und Rechtsstaatlichkeit sind für die Entwicklung von Staaten absolut unerlässlich" betont SP-Bereichssprecherin für globale Entwicklung Petra Bayr. Es sei daher nicht nachzuvollziehen, warum demokratische Regierungsführung und Rechtsstaatlichkeit im veröffentlichten Entwurf der neuen Weltentwicklungsziele nicht an prominenter Stelle vorkomme. Die Open Working Group on Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen hat kürzlich einen Entwurf präsentiert, der in puncto demokratischer Entwicklung "leider sehr schwach ist", kritisiert Bayr. ****

"Um sicherzustellen, dass jeder Mensch Wahlfreiheit in seinen Entscheidungen hat, ist es wichtig, dass demokratische Grundrechte gegeben sind. Das ist für menschliche Entwicklung unumgänglich", ist Bayr überzeugt. Dieser Zusammenhang werde sich sicher auch im neuen Human Development Report der UNO, dem Bericht über die menschliche Entwicklung, widerspiegeln. Morgen wird der jährlich veröffentlichte Report der Vereinten Nationen in Tokio präsentiert. Diese Jahr mit dem Schwerpunkt "Reducing Vulnerabilities and Enhancing Resilience", einem Thema, "dass von guter Regierungsführung nicht zu trennen ist", betont Bayr. (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001