REKOS erwägen Antreten bei Landtagswahl in Oberösterreich

Entscheidung bis Ende des Jahres

Linz (OTS) - Die oberösterreichische Landesorganisation der Reformkonservativen erwägt ein Antreten bei der kommenden Landtagswahl in Oberösterreich. "Der Aufbau unserer Landesstruktur ist weit fortgeschritten. Personell sind wir breit aufgestellt, in den Bezirken und Gemeinden sind wir präsent" berichtet der oberösterreichische Landesverantwortliche Dr. Georg Roth.

"Bei der EU-Wahl erreichten wir in einigen Gemeinden auf Anhieb über 4%" unterstreicht Bundesparteiobmann Ewald Stadler. "Die Chancen bei einem Antreten sind mehr als realistisch. Unser Hauptaugenmerk gilt jedoch der Vorbereitung der kommenden Nationalratswahl, zumal es sich eindeutig abzeichnet, dass diese wesentlich früher stattfinden werden. Die rot-schwarze Zwangsehe auf Bundesebene mit ihrer Eiertanzmentalität bröckelt massivst." so Stadler.

Am 24. Oktober findet in Linz der konstituierende Landesparteitag der REKOS OÖ mit der Wahl der zukünftigen Landesparteiorgane statt. Die Entscheidung über ein definitives Antreten bei der Landtagswahl erfolgt durch den Landesvorstand bis Ende des Jahres.

Rückfragen & Kontakt:

REKOS-Pressesprecher Emmanuel Ockay, 0699 1806 0610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEP0001