Wien, die Hauptstadt der Bäder

Zum bislang heißesten Wochenende des Jahres: wien.at gibt Einblicke in Geschichte von Wiener Badekultur und Strandmode

Wien (OTS/RK) - Luftmatratzen und Schwimmflügerl gab es damals zwar keine, dennoch haben die Kelten im heißen Thermalwasser geplantscht -vor 2.000 Jahren, in Siedlungen auf denen heute Wien steht. So lange wird hier schon gebadet, weshalb Historiker Hubert Christian Ehalt auch von Wien als "Hauptstadt der Badekultur" spricht: online nachzulesen auf www.wien.at.

Das Gänsehäufel steht wie kein anderes Wiener Bad für die Lust am kühlen Naturgewässer. Das war freilich nicht immer so, wie Ehalt schildert: "Die 'Natur' war bis zu Beginn des 18. Jahrhunderts eine bedrohliche und anarchische Gegenwelt zur städtischen Zivilisation. Baden in freien Gewässern war im 17. Jahrhundert gesellschaftlich geächtet und gesetzlich verboten. Argumentiert wurde mit Begriffen wie 'sündhaft' und 'sittenwidrig' (wegen der Entledigung der Kleider) oder 'lebensbedrohend' (wegen der Naturgewalt) gegen das Baden." Der gesamte Artikel zur Wiener Badekultur ist online auf www.wien.gv.at/freizeit/baeder/geschichte/badekultur.html.

Von Kelten und dem Glasdach im Amalienbad

Auf 2.000 Jahre Badegeschichte - von der Antike bis zum Wiederaufbau städtischer Bäder nach dem Zweiten Weltkrieg - kann Wien verweisen. Einen historischen Abriss, von Kelten über das 13. Jahrhundert bis heute, gibt es online auf www.wien.gv.at/freizeit/baeder/geschichte/index.html.

Keusch, unmoralisch, nackte Haut - die Bademode im Wandel der Zeit hat auch den Wiener Schick geprägt. Gewichte an Baderöcken (damit der Auftrieb die Beine nicht zeige) waren im 18. Jahrhundert noch Usus, ab 1946 eroberte der Bikini die Welt. Ein geschichtlicher Exkurs in die Entwicklung der Bademode online auf www.wien.gv.at/freizeit/baeder/geschichte/bademode.html. (Schluss) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Leopold Esterle, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010