Schweizer Sastre SA erwirbt eine kontrollierende Beteiligung an der börsenotierten österreichischen Schlumberger AG

Lausanne (OTS) - Die Schweizer Holdinggesellschaft Sastre S.A. mit Sitz in Lausanne/Schweiz schloss am 17. Juli 2014 mit der Underberg AG und Mitgliedern der Underberg Familie aufschiebend bedingte Kaufverträge über insgesamt 81,63% der Stammaktien (ISIN AT0000779061) und insgesamt 51,13% der Vorzugsaktien (ISIN AT0000779079) an der börsenotierten österreichischen Schlumberger AG (FN 79014y).

Die Kaufverträge stehen unter der aufschiebenden Bedingung der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden. Mit Vollzug des Aktienkaufvertrages (Closing) wird Sastre SA somit eine kontrollierende Beteiligung im Sinne des Übernahmegesetzes an der Schlumberger AG erwerben und verpflichtet sein, den anderen Inhabern von Stammund Vorzugsaktien der Schlumberger AG ein Pflichtangebot zu legen. Der gesetzliche Mindestpreis im Fall eines Pflichtangebots entspricht der an Underberg AG und Mitglieder der Underberg Familie gezahlten Gegenleistung von EUR 22,19 je Stammaktie und EUR 13,284 je Vorzugsaktie.

Rückfragen & Kontakt:

Sastre SA
Eric Turner
Eric.Turner@SastreSA.Com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003