"profil"-Umfrage: FPÖ weiter klare Nummer eins

Mehrheit gegen Rückkehr Frank Stronachs in die Politik

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, liegt die FPÖ in den Umfragen mit 28% unverändert auf Platz eins. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für "profil" durchgeführten Umfrage kommt die SPÖ auf 24% (minus 1 Prozentpunkt im Vergleich zum Vormonat). Der ÖVP stagniert mit 21% auf Platz drei. Die Grünen erreichen 12% (minus 1 Prozentpunkt) die NEOS bekommen 11% (plus 1 Prozentpunkt), das Team Stronach 2% (plus 1 Prozentpunkt).

In der fiktiven Kanzlerfrage verliert Werner Faymann im Vergleich zur Umfrage im Juni zwei Prozentpunkte und kommt nur noch auf 18%, FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache stagniert knapp dahinter bei 17%. ÖVP-Obmann Michael Spindelegger würde 13% (plus 1 Prozentpunkt) bekommen, könnte man den Kanzler direkt wählen. Grünen-Chefin Eva Glawischnig käme auf 7% (minus 3 Prozentpunkte), Matthias Strolz von den NEOS auf 5% (minus 1 Prozentpunkt). Kathrin Nachbaur vom Team Stronach legt 1 Prozentpunkt zu und erreicht 3%.

Die große Mehrheit der Österreicher (73%) ist dagegen, dass Frank Stronach wieder persönlich in die heimische Politik einsteigt. Nur 14% der Österreicher würden sich darüber freuen. 13% äußerten sich dazu nicht.
(n=500)

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0004