Offener Brief an Frie Leysen

Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wiener Festwochen

Wien (OTS) - Liebe Frie Leysen,

die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiener Festwochen haben dich bei deinem Antritt als Schauspieldirektorin mit großer Offenheit empfangen. Deine Projekte wurden von uns mit vollstem Engagement umgesetzt. 2014 haben wir bei einer der erfolgreichsten Festwochen-Saisonen mitgearbeitet. Jetzt lesen wir mit großer Verwunderung in der aktuellen Ausgabe von "Profil" deinen offenen Brief an Herrn Dr. Scholten und fragen uns: Wie haben wir diese Erfolgssaison geschafft, wenn unser Arbeitspensum so gering und unser Arbeitsstil so ineffizient war? Wohin jetzt mit deinem vielen Lob und deinen anerkennenden Worten, die du uns immer wieder gesagt hast? Wie war deine herzliche Verabschiedung von uns gemeint? Was sollen wir von alldem halten, vor allem da du - wie wir jetzt deinem Brief entnehmen - bereits am Beginn unserer Zusammenarbeit im September 2013 beschlossen hast, die Wiener Festwochen zu verlassen?

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiener Festwochen Melanie Jamnig
Betriebsrätin

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Wiener Festwochen
Dr. Maria Awecker
Tel.: 01-589 22-330

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007