Fußball WM-Teilnehmer küren Nachhaltigkeits-Weltmeister

Zürcher Kantonalbank analysierte alle 32 WM-Nationen / Tore werden nach Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten erzielt / Schweiz holt den Titel

Salzburg/Zürich (OTS/wnd.at) - Die Halbfinali bei der Fußball-WM stehen fest, die Mannschaften aus Brasilien, Deutschland, Argentinien und Holland matchen sich ab morgen um den Einzug ins Endspiel. Würden alle 32 Staaten, die an der Weltmeisterschaft am grünen Rasen teilgenommen haben, ein Turnier in Sachen Nachhaltigkeit - also der Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt - austragen, würde die Vorschlussrunde komplett anders aussehen. Der Weltmeister steht auch schon fest - die Schweiz gewinnt im Finale knapp gegen England. Ermittelt hat dieses Ergebnis - ganz neutral - die Zürcher Kantonalbank. Die Analystin Eva Morelli untersuchte die 32 WM-Länder unter Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten >>

>> Pressetext & Grafiken: http://www.pressefach.info/zkb-oe

Rückfragen & Kontakt:

Adrian Kohler, +43/(0)662/8048-102, adrian.kohler@zkb-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001