Gipfelfest des Österreichischen Radsports

Gipfeltreffen auf dem Dobratsch: Im Zuge einer Kooperation zwischen der 66. Österreich Rundfahrt und PEAKBREAK steigt auf der Villacher Alpenstraße ein wahres Radsportfest.

Hermagor (OTS) - Die diesjährige 66. Int. Österreich Rundfahrt ist so stark besetzt wie selten zuvor. Zehn ProTeams werden an den Start gehen und eine Woche um das begehrte gelbe Siegertrikot kämpfen. Erste klingende Namen aus dem Starterfeld sind bereits bekannt: Mit Fredrik Kessiakoff steht zum Beispiel der Sieger der Österreich Radrundfahrt 2011 dieses Jahr wieder am Start.

Große Chancen haben dieses Jahr angesichts des mit rund 14.400 Höhenmetern selektiven Streckenprofils die Bergspezialisten. Ganz vorne im Favoritenkreis dabei ist da natürlich der österreichische Kletterer Riccardo Zoidl.

Da trifft es sich gut, dass zeitgleich mit der 66. Int. Österreich Rundfahrt auch das Amateurrennen "PEAKBREAK - The Alps Race" die österreichische Bergwelt vom 5. bis zum 12. Juli unter die Räder nimmt. Dieses Jedermannrennen ist allerdings ausschließlich für Liebhaber von Pass- und Bergstraßen gemacht. In nur einer Woche absolvieren die Teilnehmer aus acht Nationen dieses Jahr 18 Alpenpässe mit rund 19.000 Höhenmetern. Das Rennen für ambitionierte Amateurradler findet seit 2008 statt und wurde bereits 2012 als "Best Public Sportsevent" mit dem Austrian Event Award ausgezeichnet.

Allerdings bringt die zeitliche und räumliche Nähe heuer das erste Mal organisatorische Schwierigkeiten mit sich. Aufgrund einer letzten Routenänderung der 6. Etappe der Österreich Rundfahrt drohte eine Überschneidung der Strecken, die für beide Rennen unkalkulierbare Risiken mit sich gebracht hätten. Um dies zu verhindern, entschlossen sich die Verantwortlichen beider Veranstaltungen, aus der Not eine Tugend zu machen und am 11. Juli ein Radsportereignis der besonderen Art anzubieten: Beide Events werden an diesem Tag das Ziel der jeweiligen Etappe am Dobratsch haben. In enger Zusammenarbeit zwischen Tour-Direktorin Uschi Riha und Tom Kropiwnicki vom PEAKBREAK Veranstalter MIDEAS ist es so gelungen, die beiden Events zu einem wahren Radsportfest auf dem Dobratsch zusammenzulegen.

"Es freut mich sehr, dass wir gemeinsam mit der tatkräftigen Unterstützung der Kärntner Behörden eine Lösung gefunden haben. Es bietet sich für unsere Hobbyathleten damit die einzigartige Chance des direkten Vergleichs mit den Topstars", zeigt sich auch MIDEAS Geschäftsführer Kropiwnicki erfreut über die Zusammenarbeit.

PEAKBREAK 2014

Etappe 1 (05.07.2014): Tröpolach - Sexten, 151 km / 3.400 hm Etappe 2 (06.07.2014): Sexten - Auronzo Hütte, 64 km / 2.100 hm Etappe 3 (07.07.2014): Sexten - Großkirchheim, 99 km / 1.600 hm Etappe 4 (08.07.2014): Großkirchheim - Saalfelden, 77 km / 1.800 hm Etappe 5 (09.07.2074): Saalfelden - Kitzbüheler Horn, 52 km / 1.200 hm
Etappe 6 (10.07.2014): Saalfelden - Bad Kleinkirchheim, 180 km / 3.000 hm
Etappe 7 (11.07.2014): Bad Kleinkirchheim - Dobratsch, 57 km / 1.600 hm
Etappe 8 (12.07.2014): Bad Kleinkirchheim - Tröpolach, 113 km / 2.100 hm

Detailbeschreibungen der einzelnen Etappen sowie weiterer Content wie Höhenprofile, Fotos, Logos etc. finden sich im Pressebereich auf unserer Homepage unter www.peakbreak.com/presse

Rückfragen & Kontakt:

MIDEAS Event und Promotion GmbH
Johann Rabitsch
Johann.Rabitsch@mideas.at
Mobil: +43-699-19 000 858

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011