LSV-Wahlen: Erfolg der Schülerunion hält auch in der Steiermark und in Oberösterreich an

Oberösterreich: Union Höherer Schüler OÖ stellt alle drei Landesschulsprecher und 24 von 24 Mandaten - Steiermark: Schülerunion stellt zwei Landesschulsprecher

Wien (OTS) - Gestern, Donnerstag, wurden die Landesschülervertretungswahlen in Linz und Graz fortgesetzt. Sowohl in der Steiermark als auch in Oberösterreich stellt die Schülerunion (Anmerkung: In OÖ "Union Höherer Schüler (UHS)" und "Berufsschülerunion") die eindeutige Mehrheit.

Die neugewählten Landesschulsprecher:
Steiermark: Philipp Nöhrer (BMHS, 18 Jahre, HTBLA Kaindorf) und Michael Schellnegger (Berufsschulen, 18 Jahre, LBS Eibiswald). Im AHS-Bereich stellt die Schülerorganisation "Progress" mit Lukas Steiner (BRG Kirchengasse) den Landesschulsprecher.
Oberösterreich: Michaela Oppitz (AHS, 17 Jahre, BRG Wallererstraße Wels), Kevin Gusztaf (BMHS, 18 Jahre, HTL Perg, wiedergewählt) und Patrick Steidl (Berufsschulen, 18 Jahre, BS 2 Linz)

"In fünf Bundesländern haben die Wahlen bereits stattgefunden und insgesamt stellen wir als Schülerunion 14 von 15 Landesschulsprechern. Trotz der Einbußen in der Steiermark konnten wir in beiden Bundesländern die Mehrheit halten. Das ist ein Zeichen der Zufriedenheit der Schüler mit ihrer Interessensvertretung", so Bundesobmann Thomas Gaar.

Der Landesobmann der Schülerunion Steiermark Georg Schwarzl zum Ergebnis: "Natürlich schmerzt der Verlust eines Landesschulsprechers. Insgesamt sind wir mit dem Resultat zufrieden. Wir stellen die klare Mehrheit mit 9 von 15 Mandaten. Mit einer konstruktiven Zusammenarbeit werden wir im kommenden Schuljahr unsere Ideen und Projekte umsetzen."

Die Landesobfrau der Union Höherer Schüler OÖ Claudia Plakolm fordert einen Sparstopp: "Nach den Diskussionen in den letzten Monaten haben wir einen Schwerpunkt auf den Einsparungsstopp im Bildungsbereich gesetzt. Uns ist bewusst, dass in Zeiten wie diesen eingespart werden muss. Das Geld darf aber nicht im Unterricht fehlen."
"Es freut uns natürlich, dass wir mit derartig großem Rückenwind in die Arbeit in der Landesschülervertretung starten können. Jetzt werden wir alles daran setzen, unsere Ideen und Forderungen rasch umzusetzen", so die neugewählten Landesschulsprecher aus beiden Ländern.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Schülerunion
Edin Kustura
Pressesprecher Schülerunion
edin.kustura@schuelerunion.at
0664 520 12 11

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OSU0001