Jetzt hilft nur noch Geduld weiter

Ein Leitartikel von Jochim Stoltenberg

Berlin (ots) - Das zweite Berliner Flüchtlingsdrama zieht sich hin. Nach der weitgehend friedlichen Räumung des Kreuzberger Oranienplatzes und dem freiwilligen Auszug der überwiegenden Mehrheit der Besetzer der Gerhart-Hauptmann-Schule weigert sich eine restliche Gruppe, das Gebäude mit den völlig unzumutbaren hygienischen und sicherheitsrelevanten Zuständen zu verlassen. Mit ihnen wird verhandelt, ein großes Polizeiaufgebot rund um das Haus soll Neubesetzungen verhindern. Bilder und Taktiken, die erschrecken. Die aber letztlich nicht überraschen können angesichts der in den vergangenen Monaten viel zu lange zwischen Bezirk und Senat hin und her geschobenen vermeintlichen Verantwortlichkeit, die in eine Handlungs- und Verantwortungslosigkeit mündete.

Der ganze Leitartikel im Internet: www.morgenpost.de/129511161

Rückfragen & Kontakt:

BERLINER MORGENPOST
Chef vom Dienst
Telefon: 030/2591-73650
bmcvd@axelspringer.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0009