Gute Kommunikation: wirksam wie ein Impfschutz

Wien (OTS) - Auf den Punkt, plakativ, facettenreich und breitenwirksam - das ist die Kampagne "Masern ist kein Kinderspiel" des Bundesministeriums für Gesundheit. So funktioniert sinnvolle Informationsleistung: Mehr Aufmerksamkeit für das Thema, mehr Aufklärung und Platz 1 für die Kommunikation des Bundesministeriums und der Agentur Büro x beim BEST PRactice Award.

Auch der Preisträger in silber - SELSA Intelligence mit The Skills Group - will informieren. Das neue Versicherungsservice "chegg.net" soll Übersicht in die Vielzahl von Versicherungsleistungen bringen und wird damit vom kleinen B2B Spezialisten zu Österreichs erster online-Anlaufstelle für Versicherungsfragen.
Klug gedacht und gut gemacht ist die Idee der List Group - Umsetzung Dr. Viktor Bauer PR: 100 Jahre Rathausplatz wird für ein smartes "Was-wäre-wenn" genützt und der Rathausplatz noch einmal voll geparkt - so als ob es eben keine List Tiefgarage gebe.

Mit "Masern ist kein Kinderspiel" ist es gelungen, ein schwieriges Thema einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen und damit dann auch handlungsauslösend zu wirken; die Impfrate stieg im Kampagnenzeitraum um 35%. "Die Kampagne ist ein starkes Beispiel wie die öffentliche Hand ihrer Informationspflicht sinnvoll und effektiv nachkommen kann", so die Jurybegründung für den klaren Gewinner.

Etwas knapper die Plätze 2 und 3 - zwei Projekte, mit ganz unterschiedlicher Mechanik und Zielsetzung. Letztlich setzte sich chegg.net mit seiner hohen Dichte und Stringenz an Maßnahmen durch -eine Kampagne, die läuft und läuft und läuft.

Solche Kunden wünscht man sich. Der Geschäftsführer der List Group hatte die Idee, doch "einfach" zu demonstrieren, wie aus einem zentralen Stadt-Platz plötzlich auch wieder ein Park-Platz wird. Bauer PR nützte dazu ideal das Jubiläum "100 Jahre Rathausplatz" und schaffte damit eine überzeugende Charmeoffensive "pro Tiefgarage".

Die Überreichung der Urkunden für die in Kooperation mit dem Manstein-Verlag verliehenen Auszeichnungen fand am 26. Juni bei einer kleinen Feier statt. Dank der Vienna Insurance Group konnten die Preisträger mit gebührendem Weitblick im Dachgeschoss des Wiener Ringturms geehrt werden. Es gratulierten Susanne Senft, PRVA-Vizepräsidentin und Juryvorsitzende Bettina Gneisz-Al-Ani. Alexander Jedlicka, Leiter Public Relations der VIG Konzernkommunikation, begrüßte die Anwesenden.

Die Preisträger der BEST PRactice Awards XXIV im Detail:

Platz 1: Projekt: "Masern sind kein Kinderspiel!" Projektträger: Bundesministerium für Gesundheit Agentur: Büro X Platz 2: Projekt: chegg.net: Vom kleinen B2B-Spezialisten zu Österreichs erster Online-Anlaufstelle für Versicherungsfragen. Projektträger: SELSA Intelligence AG / chegg.net Agentur: The Skills Group GmbH Platz 3: Projekt: Tiefgarage lernt fliegen Projektträger: List Group / BOE Parking Agentur: Dr. Viktor Bauer PR GmbH

Seit 2004 zeichnet der Public Relations Verband Austria (PRVA) in Kooperation mit BESTSELLER und HORIZONT besonders innovative, kreative und hervorragende PR-Leistungen mit dem BEST PRactice Award aus. Der Preis will Projekte vor den Vorhang holen, die zeigen, dass PR mehr ist als Pressearbeit und auf langfristigen strategischen Überlegungen beruht, klar definierte Ziele verfolgt und konkrete Dialoggruppen anspricht.

Zusammensetzung der Jury:

  • FH-Prof. Dr. Bettina Gneisz-Al-Ani / Jury-Vorsitzende
  • Susanne Senft / PRVA-Vizepräsidentin und Leiterin PRVA-Agenturengruppe
  • Sebastian Loudon / Manstein Verlag
  • Andreas Freitag / asoluto public + interactive relations als Vertreter Siegerprojekt BP XXIII

Fotos der PreisträgerInnen finden Sie in Kürze unter: www.prva.at

Der nächste BEST PRactice Award wird Mitte März 2015 ausgeschrieben. Der PRVA ist der größte unabhängige Kommunikationsverband Österreichs. Mitglieder sind rund 730 PR-Fachleute aus Agenturen, Unternehmen, Organisationen, Institutionen, Gebietskörperschaften und der Politik, davon 72 PR-Agenturen und knapp 100 Newcomer (prNa). Ziel des PRVA ist, neben der Interessenvertretung seiner Mitglieder, die fachlich fundierte Aus- und Weiterbildung sowie die laufende qualitative Weiterentwicklung der Branche. Die Mitglieder sind zur Einhaltung des PRVA-Ehrenkodex und des Athener Codex verpflichtet. www.prva.at

Die PRVA-Verbandsarbeit wird durch folgende Wirtschaftspartner unterstützt: DORDA BRUGGER JORDIS, IFES, ÖBB, Observer, OMV, PricewaterhouseCoopers, voestalpine

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Schwiglhofer, PRVA-Sekretariat
Tel.: 01/ 715 15 40, p.schwiglhofer@prva.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRV0001