Kainz zum Thema Asyl: FP NÖ positioniert sich als landesfeindlich

Freiheitliche stellen sich gegen NÖ und nehmen andere Bundesländer in Schutz

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die FP NÖ positioniert sich in Asylfragen als landesfeindlich", übt VP-LAbg. Christoph Kainz scharfe Kritik an heutigen Aussagen von FP-Königsberger. "Während sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll für eine Entlastung der Erstaufnahmestelle Traiskirchen stark macht, stellen sich die Freiheitlichen gegen Niederösterreich und nehmen die Vogel-Strauß-Politik der anderen Bundesländer auch noch in Schutz. Augenscheinlich ist der FP NÖ die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Traiskirchen, in den umliegenden Regionen und folglich auch in ganz Niederösterreich vollkommen egal", so Kainz.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 1400 Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002