ASFINAG-Pressekonferenz "Handy weg vom Steuer" am 23. Juni mit Verkehrsministerin Doris Bures und Profi-Rennfahrer Alexander Wurz

Wien (OTS) - Vom kurzen Telefongespräch bis zum schnellen Imbiss -"Neben-Tätigkeiten" während der Autofahrt sind für viele Verkehrsteilnehmer ganz normal geworden. Die Gefahr unterschätzen sehr viele Lenker aber, wie zahlreiche Untersuchungen und vor allem die Unfallstatistiken zeigen. Allein heuer ist ein Drittel der tödlichen Unfälle auf Autobahnen und Schnellstraßen nachweislich auf Ablenkung zurückzuführen. Die ASFINAG präsentiert dazu eine aktuelle Umfrage unter 500 Verkehrsteilnehmern und startet eine neue Informationskampagne, um die Gefahr von Ablenkung bewusst zu machen. Wie schwierig es selbst für einen Profi ist, abgelenkt Auto zu fahren, demonstriert live während der Pressekonferenz der frühere Formel 1-Fahrer und zweifache Le Mans-Sieger Alexander Wurz.

ASFINAG-Pressekonferenz "Handy weg vom Steuer"

Gesprächspartner:

Klaus Schierhackl, Vorstand der ASFINAG
Alois Schedl, Vorstand der ASFINAG
Othmar Thann, Direktor KFV
Alexander Wurz, Profi-Rennfahrer
Doris Bures, Verkehrsministerin

Datum: 23.6.2014, um 10:00 Uhr

Ort:
ASFINAG 2. Stock
Rotenturmstraße 5-9, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen bitte bei Walter Mocnik unter +43 (0) 664 60108-13827 bzw. per Email unter walter.mocnik@asfinag.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004