19. Regenbogenparade in Wien

Wien (OTS) - Morgen Samstag, 14. Juni 2014, wird zum 19. Mal die Regenbogenparade über die Ringstraße in Wien ziehen. Sie wird um 14 Uhr beim Rathausplatz starten und gegen die Fahrtrichtung "andersrum" - an Parlament, Oper, Stadtpark, Urania, Ringturm, Börse und Universität vorbei - einmal um den Ring ziehen. Veranstalterin der Parade ist zum zwölften Mal die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien.

"Wir erwarten wieder Zehntausende, die im Paradenzug mitmaschieren, und mit all jenen, die entlang der Ringstraße als ZuschauerInnen den Weg der Parade säumen werden, insgesamt mehr als 100.000 Menschen. Sie werden die mit dieser friedlichen und bunten Demonstration ein kräftiges Zeichen für Toleranz, Akzeptanz und Gleichstellung von Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen setzen", erklärt HOSI-Wien-Obfrau Cécile Balbous.

"Was die Zahl der Gruppen betrifft, zeichnet sich eine Rekordbeteiligung ab", ergänzt Obmann Christian Högl, "wobei wir uns besonders über neue Gruppen, wie die LSBT-PfadfinderInnen oder den gemeinsamen Wagen der Bundesländer-HOSIs aus Linz, Salzburg und Innsbruck und der Rosalila PantherInnen aus Graz ebenso freuen wie über die immer stärkere Beteiligung des so wichtigen Bereichs der Arbeitswelt. So werden morgen Mitarbeitergruppen großer Unternehmen, wie der Wiener Linien, der ÖBB, UniCredit Bank Austria oder von Microsoft sowie die Gewerkschaft vida mit eigenen Wägen und Formationen vertreten sein. Den ÖBB, die übrigens durch das auch für Regenbogenfamilien gültige Family-Ticket Vorreiter auf diesem Gebiet waren, sind wir auch zu großen Dank verpflichtet, weil sie uns heuer wieder den Frachtenbahnhof für den Aufbau und die Dekorierung der Paraden-Wägen kostenfrei zur Verfügung stellen."

"35 Jahre HOSI Wien"

"Der Paradenbeitrag der HOSI Wien wird im Zeichen ihres 35-Jahr-Jubiläums stehen, das wir heuer begehen und unter das Motto 'Reden ist Silber, Aktivismus ist Gold' stellen", so Balbous weiter. "Die HOSI Wien kann in diesem Sinn auf 35 erfolgreiche Jahre zurückblicken, in denen wir viel erreicht haben. Und wir sind überzeugt, dass wir mit Engagement und Aktivismus auch in Zukunft unsere Forderungen erfolgreich durchsetzen werden. Dieses Motto steht im Prinzip auch für die gesamte Parade: Aktiv werden, sich für die Sache engagieren! Und die mehr als 100.000 TeilnehmerInnen werden dies wieder mit ihrer positiven Energie unterstützen und ein bedeutsames Signal für Respekt und Toleranz aussenden. Die HOSI Wien lädt daher alle EinwohnerInnen und BesucherInnen Wiens herzlich ein, dieses Fest der Vielfalt mit uns zu feiern."

Rückfragen & Kontakt:

Cécile Balbous, Ofrau, Tel. 0676-930 82 45
Christian Högl, Obmann, Tel. 0699-118 11 038
office@hosiwien.at, www.hosiwien.at
ZVR-Nr.: 524 534 408

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOI0001