PVÖ-Wohlmuth zu Pensionskonto: Kein Auftritt für die EAV - ÖsterreicherInnen vertrauen auf gesetzliches Pensionssystem

Pensionskonto schafft Vertrauen und Sicherheit

Wien (OTS/SK) - "Kein Auftritt für die EAV! Die von den Privatversicherungen heraufbeschworene Erste Allgemeine Verunsicherung durch die kürzlich verschickten Erst-Informationen zum neuen Pensionskonto ist ausgeblieben! Das zeigt: Die ÖsterreicherInnen vertrauen auf das sichere, umlagenfinanzierte, gesetzliche Pensionssystem", betont Andreas Wohlmuth, Generalsekretär des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) zu den heute veröffentlichten Meldungen, dass sich Anrufe bei den Informations-Hotlines der PVA bisher in Grenzen halten. "Entgegen anderslautender Unkenrufe von Vertretern von privaten Altersvorsorgeprodukten, die auf Geschäftemacherei aus sind, haben die ÖsterreicherInnen sehr wohl erkannt, dass das Pensionskonto eine große und wichtige Reform ist. Denn es schafft vor allem eines:
Transparenz und Sicherheit", so Wohlmuth weiter. ****

Als "schändlich und durchsichtig" bezeichnet der PVÖ-Generalsekretär die Verunsicherungskampagnen von Vertretern von privaten Anlageprodukten und selbsternannten Pensionsexperten, die durch das Verbreiten von "gefährlichen Halbwahrheiten" das Pensionskonto betreffend Kapital aus der von ihnen verursachen Verunsicherung schlagen wollen. "Glücklicherweise wissen die ÖsterreicherInnen aufgrund der anlaufenden Informationskampagnen, dass es sich bei den aktuellen Nachrichten nur um eine 'Moment-Aufnahme' handelt. In dieser sehen alle Versicherten, welche Pension sie erhalten würden, wenn sie bereits jetzt aus dem Erwerbsleben ausscheiden würden. Je jünger der Versicherte, desto geringer ist die aktuelle Summe, die sich aber natürlich mit jedem weiteren Arbeitstag erhöht", erklärt Wohlmuth, der darin auch einen Anreiz für einen längeren Verbleib im Erwerbsleben sieht. (Schluss) up/mp

Rückfragehinweis: Pensionistenverband Österreichs, Mag. Susanne Vockenhuber, Bakk., Tel.: 01/313 72 31, E-Mail:
susanne.vockenhuber@pvoe.at

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001