VP-Schabus: Gesunde Pause für Kindergarten- und Volksschulkinder

Kärntner Volkspartei ermöglicht gesunde Pause: Ab Herbst soll kärntenweit die Ausweitung des EU-geförderte Schulobstprogrammes erfolgen.

Klagenfurt (OTS) - In der Sitzung des Kärntner Landtages wurde heute der VP-Antrag zur Finanzierung des Schulobstprogrammes einstimmig angenommen. "75 Prozent fördert die EU, die restlichen 25 Prozent sollen in Kooperation mit dem Land und den Gemeinden aufgebracht werden", gibt heute VP-LAbg. Karin Schabus erfreut bekannt.

90 Mio. Euro bringt die Europäische Kommission für das Obstprogramm in Schulen EU-weit auf. "Durch diese Initiative erhalten die Schüler die Möglichkeit, Obst und Gemüse in den Pausen zu essen. Für die Eltern entstehen dabei keine Kosten", begrüßt Schabus das in Kärnten unter dem Motto "Schlaue Früchtchen" laufende Projekt. Im Bezirk Wolfsberg und St. Veit kommen derzeit schon 5.000 Schulkinder einmal wöchentlich in den Genuss der gesunden Pause, ab Herbst können dies ca. 33.500 Kindergarten- und Volksschulkinder in ganz Kärnten.

Bei der Auswahl der Produkte stehen heimische und saisonale Lebensmittel auf dem Speiseplan. "Den Kindern muss klar sein, woher das Obst kommt und dass es saisonale Unterschiede gibt. Im Winter wachsen bei uns keine Erdbeeren", sagt Schabus. Die Schulkinder sollen zudem lernen, den Zusammenhang zwischen Herkunft und Herstellung der Lebensmittel zu verstehen.

Die gesunde Schuljause wird direkt in die Klassen geliefert. Laut der WHO sollen 400g Obst und Gemüse täglich verzehrt werden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
Tel.: 0463 513592
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0003