AK Oberösterreich setzt sich für Arbeitslose ein - Neue Broschüre enthält viele wichtige Tipps

Linz (OTS) - Auch in unserem Land hat die Arbeitslosigkeit ein hohes Niveau erreicht. Die AK tut alles, um die Betroffenen zu unterstützen. Jetzt verschickt sie an jene mehr als 40.000 Menschen, die in Oberösterreich ihren Job verloren haben, eine neue Broschüre. Diese Broschüre erklärt gut verständlich, welche Rechte und Pflichten Arbeitslose haben. Doch die AK kämpft auch für bessere Rahmenbedingungen: "Es ist höchste Zeit, das Arbeitslosengeld und die Notstandshilfe deutlich zu erhöhen und auch die Bezugsdauer beim Arbeitslosengeld zu verlängern!", fordert AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Wer den Arbeitsplatz verliert, sieht sich mit vielen Fragen konfrontiert: Welche Rechte habe ich gegenüber dem Arbeitsmarktservice? Was passiert, wenn ich krank werde? Muss ich jede angebotene Schulung machen, jede Arbeit annehmen?

Die AK Oberösterreich beantwortet die am häufigsten gestellten Fragen in einer neuen Broschüre und gibt darin Tipps, was Arbeitslose unbedingt beachten sollten. Mehr als 40.000 Betroffene erhalten den Ratgeber in diesen Tagen mit der Post. Für weitere Fragen steht natürlich die AK-Rechtsschutz-Hotline 050/6906-1 zur Verfügung.

Anrechnung des Partnereinkommens bei Notstandshilfe abschaffen

Doch umfassende und kompetente Beratung allein ist zu wenig. Arbeitslose Menschen brauchen Rahmenbedingungen, die ihnen in ihrer schwierigen Situation Sicherheit geben. Dafür setzt sich die AK ein:
"Neben der Erhöhung von Arbeitslosengeld und Notstandshilfe wollen wir auch erreichen, dass die unfaire Anrechnung des Partnereinkommens in der Notstandshilfe abgeschafft wird", sagt AK-Präsident Kalliauer. "Diese Anrechnung benachteiligt besonders Frauen. Vor allem aber brauchen wir gute und existenzsichernde Arbeit für alle! Investitionen in Zukunftsbranchen wie soziale Dienste, Kinderbetreuung und öffentlicher Wohnbau schaffen viele Jobs."

Die neue Broschüre "Tipps für Arbeitslose" ist unter ooe.arbeiterkammer.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
Tel.: (0732) 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001