Staatspreis Unternehmensqualität 2014 geht an Grazer Gesundheitseinrichtungen

Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz mit Albert Schweitzer Klinik und Albert Schweitzer Hospiz überzeugten mit konsequenter Arbeit an ganzheitlicher Unternehmensqualität

Wien (OTS/BMWFW) - Das Wirtschaftsministerium hat am Mittwochabend die Geriatrischen Gesundheitszentren der Stadt Graz mit der Albert Schweitzer Klinik und dem Albert Schweitzer Hospiz mit dem Staatspreis Unternehmensqualität 2014 ausgezeichnet. Der heuer zum 18. Mal vergebene Staatspreis ist eine Auszeichnung für dauerhaft gute Ergebnisse durch exzellente operative und strategische Arbeit sowie die konsequente Weiterentwicklung eines Unternehmens oder - wie in diesem Fall - einer Non-Profit-Organisation.

Die Kandidaten für den Staatspreis müssen sich einer intensiven Überprüfung durch Experten aus der Praxis unterziehen. Diese bewerten die Unternehmensqualität des jeweiligen Bewerbers anhand der Prinzipien des EFQM Excellence Modells und identifizieren Stärken und Verbesserungspotenziale. Unternehmen müssen dabei den Nachweis erbringen, dass über mehrere Jahre hinweg ein wesentlicher Beitrag zur Erfüllung der Ansprüche aller Interessensgruppen - Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Aktionäre und Gesellschaft - geleistet wurde.

Die Experten-Jury hat dem Staatspreisträger in allen Kriterien eine herausragende Bewertung zuerkannt. Besonders hervorzuheben sei, "dass diese exzellenten Ergebnisse in der für die österreichische Volkswirtschaft sehr bedeutenden Branche des Gesundheitswesens umgesetzt wurden und damit auch ein Anreiz für andere Gesundheitsorganisationen gegeben sei. Das verantwortungsvolle Wirtschaften und die effiziente Verwendung der Gelder konnte mit einem gleichzeitig hohen Fokus auf Kunden und Mitarbeiter und einer gesteigerten Zufriedenheit beider Interessenpartner erreicht werden", heißt es in der Jurybegründung. Damit sei es gelungen, das Ansehen der Organisation deutlich anzuheben und sie zu einem national und international beachteten Geriatrie-Know-how-Träger zu machen.

Nominierungen und Sonderpreise

Neben dem Staatspreisträger, der in der Kategorie "Non-Profit Organisationen" nominiert wurde, wurden folgende Firmen mit einer Nominierung ausgezeichnet:

  • Sieger in der Kategorie "Großunternehmen" (über 250 Mitarbeiter/-innen) und damit für den Staatspreis nominiert wurde die MAGNA STEYR Fahrzeugtechnik AG & Co KG, Contract Manufacturing, MINI Countryman und MINI Paceman.
  • In der Kategorie "Mittlere Unternehmen" (31 bis 250 Mitarbeiter/-innen) wurde die technosert electronic GmbH zum Sieger bestimmt. Dem Unternehmen wurde außerdem der "Sonderpreis der Jury" zuerkannt.
  • Die Kategorie "Kleinunternehmen" (5 bis 30 Mitarbeiter/-innen) konnte die 10hoch4 Photovoltaik GmbH für sich entscheiden

Weitere Informationen und Bilder von der Verleihungsveranstaltung stehen auf der Webseite des Wirtschaftsministeriums (www.bmwfw.gv.at) in der Rubrik "Staatspreise - Staatspreis Unternehmensqualität" zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Presseabteilung:
Tel.: (01) 711 00-5130
Mail: presseabteilung@bmwfw.gv.at
Internet: http://www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001