Grüne-Johann: "Natura-2000-Ausweisung zügig umsetzen"

Umweltbericht: Kärnten setzt Initiativen gegen Lebensraumverlust

Klagenfurt (OTS) - "Der gestern präsentierte Umweltbericht zeigt klaren Handlungsbedarf für Kärnten auf ", erklärt der Grünen-Landtagsabgeordnete Michael Johann. "Auch wenn in der alpinen Zone das Artensterben langsamer erfolgt und sich die Situation der Lebensräume weniger rasch verschlechtert hat als in der kontinentalen Zone Österreichs, so ist doch die Tendenz leider noch negativ. Kärnten wird deshalb verstärkt im Naturschutz initiativ, um seltene Lebensräume und gefährdete Arten zu schützen".

"Landesrat Holub ist sehr bemüht, die fehlenden Natura-2000-Flächen im bestmöglichen Einvernehmen mit den Grundeigentümern auszuweisen und die von der EU vorgegebenen Fristen einzufordern. Es geht nämlich darum, eine Klage der EU und teure Sanktionen zu vermeiden. Hier gibt es allerdings Klärungsbedarf innerhalb der ÖVP, denn es kann nicht so sein, dass der VP-Umweltminister auf Bundesebene ein rascheres Tempo bei der Ausweisung von Natura 2000 einfordert und sich die VP-Landespartei dann als der größte Bremser erweist", meint Johann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
Tel.: 0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0001