"Bewusst gesund": Neue OP-Methode - Hoffnung bei Magenkrebs

Außerdem am 7. Juni: Supermarkt für Allergiker, Tipps für "gesundes Sonnen"

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert in "Bewusst gesund" am Samstag, dem 7. Juni 2014, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Neue OP-Methode - Hoffnung bei Magenkrebs

Unspezifische Symptome wie Übelkeit oder Völlegefühl können ein Anzeichen für Magenkrebs sein. Blut im Erbrochenen oder im Stuhl äußert sich meist erst dann, wenn der Krebs bereits weit fortgeschritten ist. Einerseits ist die Zahl der Neuerkrankungen in Österreich rückläufig, andererseits wird diese Krebsart oft noch zu spät diagnostiziert. In Japan, einem Land, in dem Magenkrebs sehr häufig auftritt, wurde eine neue endoskopische Methode entwickelt, mit der Tumore im Frühstadium auf schonende Art mittels Endoskopie entfernt werden können. Wie bei einer herkömmlichen Gastroskopie wird die Behandlung mittels Kamera, die an einem Schlauch befestigt ist, durchgeführt. Die Ärzte lösen dabei in einem zwei- bis dreistündigen Eingriff in millimeterfeiner Arbeit den Tumor aus der Magenschleimhaut heraus. Der Vorteil dabei ist, dass der Magen vollständig erhalten bleibt und der Patient sich schnell erholt. Mittlerweile wird dieser Eingriff auch in Österreich durchgeführt. "Bewusst gesund" war bei einem dieser Eingriffe dabei und hat den Wiener Viktor Blizenec getroffen, der zwei Wochen nach der Diagnose "Magenkarzinom" krebsfrei war. Gestaltung: Nadine Friedrich.

Guter Rat - Supermarkt für Allergiker

In Österreich leidet fast jeder Dritte an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Milchzucker, Fruchtzucker und auch Histamin machen am häufigsten Probleme. Der Einkauf von Lebensmitteln gestaltet sich für Betroffene dadurch mitunter schwierig. Warnhinweise auf den Verpackungen können komplex und verwirrend sein, manchmal sind sie auch ungenau. Kleingedrucktes auf den Verpackungen muss genau studiert werden und der Speiseplan zeichnet sich nicht gerade durch Üppigkeit aus. Gemeinsam mit medizinischem Fachpersonal hat eine betroffene Wienerin beschlossen, genau diesen Menschen mit einem Spezial-Supermarkt zu helfen. Gestaltung: Vroni Brix.

Schlechter Schlaf - viele Lichtquellen stören die Nachtruhe

Gegenwärtig erleben wir die längsten Tage und kürzesten Nächte des Jahres. Umso wichtiger ist es, in den kurzen Nachstunden auch wirklich entspannt schlafen zu können. Was uns oft gar nicht bewusst ist: Verschiedene Lichtquellen können die Schlafqualität stark beeinträchtigen. An der Medizinischen Universität Wien hat man in Studien festgestellt, dass kurzwelliges Licht, das von Computerbildschirmen, Smartphones oder Tablets aufs Auge trifft, zu Einschlafstörungen führen kann. Aber auch der aktivierende Effekt von Licht wird therapeutisch erforscht. Tatsache ist, dass es auf der Nordhalbkugel unserer Erde gar nicht mehr richtig dunkel wird, was durch Satellitenbilder eindrucksvoll bewiesen wurde. "Bewusst gesund" hat Experten gefragt, welche Auswirkungen diese "Lichtverschmutzung" auf die Gesundheit hat. Gestaltung: Christian Kugler.

"Bewusst gesund"-Tipp: Gesunde Sonne

Wenn der Sommer mit blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein lockt, fühlt man sich wohl. Übertrieben genossen, kann die Sonne aber auch krank machen. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn gibt Tipps, wie man sie am besten genießt.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003