Wolfsabschuss: Österreichischer Tierschutzverein erstattet Anzeige

Wien (OTS) - Nach dem Abschuss eines Wolfes unter dubiosen Umständen in Kärnten, erstattete der Österreichische Tierschutzverein Anzeige bei der zuständigen Behörde.

"Die Umstände des eigentlich illegalen Abschusses eines Wolfes sind undurchsichtig und sollten genau untersucht und veröffentlicht werden", so Christian Hölzl, vom Österreichischen Tierschutzverein. "Es kann nicht sein, dass ein streng geschütztes Tier abgeschossen wird, der Schütze unbescholten davonkommt und sich auch noch eine Trophäe fürs Wohnzimmer daraus macht", ist der Tierschützer empört.

Aufklärungsbedürftig ist für Hölzl z.B. auch der Umstand, dass ein Jäger einen Wolf mit einem Fuchs verwechselt, sich aber dennoch derart bedroht sieht, dass er abgesehen vom Abschuss keinen Ausweg sieht.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Christian Hölzl - Sprecher
Mobil: 0664/52 00 344
office@tierschutzverein.at
www.tierschutzverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001