FP-Kops kritisiert unfassbare Zustände im Landstraßer Karl-Waldbrunner-Hof

Wiener Wohnen lässt Mieter eiskalt im Stich

Wien (OTS) - "Die Beschwerden über die unhaltbaren Zustände im Karl-Waldbrunner-Hof im 3. Bezirk nehmen immer mehr zu", berichtet der gf. FPÖ-Bezirksobmann LAbg. Dietrich Kops. Mieter klagen über arg verschmutzte Stiegenhäuser, Grünflächen und unerträglichen Lärm in den Innenhöfen. Wenn sich diese an Wiener Wohnen wenden, werden sie bei der kostenpfichtigen Hotline entweder nicht ernst genommen oder nur vertröstet. SPÖ-Wohnbaustadtrat Ludwig ist daher aufgefordert, verstärkt Ordnungshüter und "Wastewatcher" in diesen Gemeindebau zu entsenden. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001