IAA Business Communication Lunch mit Alexander Sperl und Tanja Sourek

Wien (OTS) - Beim zweiten IAA Business Communication Lunch des Jahres 2014 diskutierten heute Mittwoch, 30. April 2014, auf Einladung von IAA-Präsidentin Mag. Martina Hörmer, Alexander Sperl, Vorstand Marketing, Vertrieb & Service A1 Telekom Austria, und Tanja Sourek, Bereichsleiterin Marketing Communications A1 Telekom Austria, zum Thema "A1 - eine Marke im Wandel: Zwischen Marktdynamik, Kulturwandel und Medienresonanz".

Die Fusionierung von mobilkom austria und Telekom Austria zu A1 war eine der größten Herausforderungen für das Unternehmen. "Auf den ersten Blick geht es bei einer Zusammenführung zweier Marken um Synergieeffekte und Effizienzsteigerungen in der Kommunikation. Bei uns ging es aber auch besonders um die Vereinigung zweier Unternehmenskulturen", erinnerte sich Alexander Sperl. "Wir haben gesehen: Wenn wir nicht auf eine Marke schwenken, gelingt es uns nicht, eine einzige Unternehmensphilosophie zu etablieren. Und wir können nur ein Unternehmen sein, wenn wir eine Mission, ein Ziel haben. Das haben wir erfolgreich bewältigt und konnten nach dem Relaunch als eine Marke nun viel schlagkräftiger auftreten."

"Die Volumina der Umstellung waren gigantisch", berichtete Tanja Sourek. "3.500 Fahrzeuge, 2.000 Gebäude, 5.000 T-Shirts und Hosen, das gesamte Equipment des Außendienstes gingen durch das Rebranding. Und wir sind damit noch nicht fertig, denn in ganz Österreich finden sich noch alte Logos, die sukzessive ausgetauscht werden", resümierte Sourek. "Mit der Umstellung auf eine Marke - mit einem veränderlichen Logo, von dem es schon 44 Versionen gibt - erzielten wir schon allein von 2011 auf 2012 deutliche Synergien bei unserem Kommunikationsbudget."

Alexander Sperl absolvierte die Handelsakademie in Wien und erwarb anschließend einen Bachelor sowie einen MBA in Internationaler Betriebswirtschaft an der Hawaii Pacific University (USA). Nach mehreren Jahren im Brand-Management bei Procter & Gamble in Österreich und der Schweiz sowie bei Microsoft in Deutschland und den USA wechselte er 2000 zur mobilkom austria, wo er ab 2004 Marketing Director war. Seit August 2010 ist er Vorstand Marketing, Vertrieb & Service der A1 Telekom Austria AG.

Tanja Sourek ist seit 2010 Bereichsleiterin Marketing Communications bei A1 Telekom Austria. In dieser Tätigkeit zeichnete sie für die Fusion der Marken mobilkom austria und Telekom Austria zu A1 verantwortlich. Schon vor diesem Rebranding leitete sie bei der damaligen Telekom Austria seit 2007 die Abteilung Marketing Communications. 2013 gewann die gebürtige Oberösterreicherin für ihre außerordentlichen Leistungen im Bereich Marketing die Auszeichnung "Marketerin des Jahres".

Unter den Gästen begrüßte IAA-Präsidentin Martina Hörmer unter anderem Harry Bergmann, Demner, Merlicek & Bergmann, Bettina Gneisz-Al-Ani, FHWien, Andreas Cieslar, Casinos Austria, Alfred Grinschgl, RTR, Harald Kräuter, ORF-GIS, Roswitha Hasslinger, Hasslinger-Consulting, Christian Rausch, Hutchinson Drei Austria, Thomas Schmidbauer, Donner.Wetter.Blitz, Alois Schober, Y&R, und IAA-Executive-Director Raphaela Vallon-Sattler.

IAA: Ein einzigartiges globales Netzwerk. 4.000 Mitglieder. 56 Chapter. 76 Länder

Die International Advertising Association (IAA) mit Hauptsitz in New York wurde 1938 gegründet, um sich für die verantwortungsvolle Gestaltung von Werbekommunikation einzusetzen. Die IAA mit ihren 56 Chaptern in 76 Ländern ist eine einzigartige globale Partnerschaft, deren Mitglieder sich aus Werbetreibenden, Medien, Werbeagenturen, Medienunternehmen sowie Akademien zusammensetzen. In Österreich zählt die IAA 330 Mitglieder aus Werbeagenturen, Medien und werbetreibender Wirtschaft sowie rund 150 Mitglieder der IAA Young Professionals. Damit dient die IAA als Plattform und Drehscheibe, aber auch als Sprachrohr der Kommunikations- und Werbebranche.

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Rudolf Fehrmann
(01) 87878 - DW 12765
http://www.iaaat.org
rudolf.fehrmann@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002