Conchita Wurst, Marianne Mendt, Hanno Settele und Ernst Soudek zu Gast bei "Stöckl."

Am 24. April um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Im Nighttalk "Stöckl." spricht Barbara Stöckl am Donnerstag, dem 24. April 2014, um 23.05 Uhr in ORF 2 mit ihren Gästen über den Eurovision Song Contest und seine Botschaft, die Kraft der Musik und außergewöhnliche Karrieren. Zu Gast sind Song-Contest-Starterin Conchita Wurst, Jazz-Sängerin Marianne Mendt, Ex-Spitzenathlet und Shakespeare-Experte Ernst Soudek sowie der ORF-"Wahlfahrer" und ehemalige USA-Korrespondent Hanno Settele.

Conchita Wurst - startet für Österreich beim Eurovision Song Contest und ruft zu mehr Toleranz auf

Sie ist niemandem Wurst. Kurz vor dem "Eurovision Song Contest" in Kopenhagen ist Conchita Wurst Gesprächsthema. Dabei musste sie neben internationaler Begeisterung auch böse Kritik über sich ergehen lassen. Zu schrill sei ihr Auftreten und eine "Schande für die Nation", hieß es. Doch Conchita alias Tom Neuwirth hat bei aller Zierlichkeit einen breiten Rücken. Als "Bondgirl" mit Bart wirbt sie mit ihrer Glamourballade "Rise Like a Phoenix" vor einem Millionenpublikum für mehr Toleranz und Respekt: "Aussehen, Geschlecht und Herkunft sind nämlich völlig Wurst, allein der Mensch zählt!"

Conchita Wurst geht im zweiten Halbfinale des "Eurovision Song Contests" am Donnerstag, dem 8. Mai, um 21.00 Uhr live in ORF eins mit Startnummer sechs ins Rennen um eines der zehn Finaltickets (nähere Infos unter http://presse.ORF.at)

Marianne Mendt - Die "Mutter des Austropop" feiert ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum

50 Jahre auf der Bühne und kein bisschen leise! Anlässlich dieses Jubiläums lädt das Multitalent Marianne Mendt am 17. Mai zu einer großen Show in die Wiener Stadthalle. Mendt läutete mit ihrem Hit "Wie a Glock'n" 1970 die Geburtsstunde des Austropops ein. Ein hübsches, junges Wiener Mädel, das im Dialekt singt - damals eine Sensation. Für die ausgebildete Sängerin und Vollblutmusikerin war es der Startschuss für eine erfolgreiche Bühnenkarriere. In den 1990er Jahren gewann sie das Herz der Zuschauer/innen als "Gitti Schimek" im "Kaisermühlen Blues". Zuletzt hat sich "die Mendt" vor allem ihrer großen Liebe, dem Jazz, verschrieben.

Hanno Settele - ist im Rahmen der ORF-"Wahlfahrt" ab 6. Mai auf Europatour mit europäischen Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitikern

Anlässlich der Europawahl steigt Hanno Settele am 6., 8. und 9. Mai jeweils um 23.05 Uhr in ORF eins wieder in seine "Staatskarosse": Für die "Wahlfahrt Europa"-Fahrten (3sat zeigt alle drei Folgen am 23. Mai) mit europäischen Politikerinnen und Politikern wie etwa EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und EU-Kommissarin Viviane Reding lässt Settele die Staatsgrenze hinter sich und fährt dabei bis nach Griechenland, um Themen wie Einwanderung, Bankensystem oder Bürokratie am Ort des Geschehens zu diskutieren (nähere Infos unter presse.ORF.at). In "Stöckl." spricht der ehemalige USA-Korrespondent, der seinen Beifahrerinnen und Beifahrern vor allem Spannendes jenseits der üblichen Polit-Plattitüden entlocken will und dafür am 26. April erstmals die Romy erhalten könnte, über seine Erlebnisse bei den Dreharbeiten.

Ernst Soudek - Der ehemalige österreichische Spitzenathlet ist auch Shakespeare-Experte

Am 26. April 2014 jährt sich die Geburt von William Shakespeare zum 450. Mal. Auch heute noch ist Shakespeare, dessen genauer Geburtstag nicht überliefert ist, einer der populärsten Dramatiker. "Er war ein großartiger Lyriker und Theatermacher, der die Sensationsgeilheit des damaligen Londoner Publikums clever zu nutzen wusste", analysiert Ernst Soudek, Anglist und ehemaliger Universitätsprofessor in den USA und in Österreich. In "Stöckl." spricht der frühere Leichtathlet über seinen spannenden Werdegang: Mit 19 in die USA ausgewandert, wurde er zum Spitzensportler, mehrfachen Staatsmeister im Diskuswerfen und machte nebenbei auch noch Universitätskarriere.

"Stöckl." ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002