Donaustadt: Stadl-Abend "Der unbekannte Kurt Weill"

Wien (OTS) - Kurt Weill (1900 - 1950) ist allseits bekannt als Komponist von Werken wie "Dreigroschenoper" und "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny". Am Freitag, 25. April, ab 19.00 Uhr, konfrontieren Mischa Pilss und Alexander Lutz im "Kultur-Stadl Eßling" (22., Eßlinger Hauptstraße 96) das Publikum mit einem zumeist weniger geläufigen Abschnitt im Leben des Tondichters.

Unter dem Titel "Der unbekannte Kurt Weill - Eine Emigration" bringen Pilss und Lutz mit Bedacht zusammengestellte Texte und Lieder Weills zu Gehör. Der in Deutschland geborene Tonsetzer war der Sohn eines jüdischen Kantors. Weill ergriff die Flucht vor den Nationalsozialisten und betrachtete sich anschließend in Amerika nicht mehr als deutscher Künstler. Die Vorstellung (Einrichtung:
Susanne Höhne) regt die Zuschauer zum Nachdenken an. Der Eintritt ist frei. Zählkarten sind unter der Rufnummer 774 80 72 (E-Mail:
reservierung@kulturfleckerl.at) erhältlich. Informationen über diesen Abend und andere Veranstaltungen des Vereins "Kulturfleckerl Eßling" (Obfrau: Angela Hannappi) holen Interessierte unter der Telefonnummer 0699/180 646 40 (E-Mail: kultur@kulturfleckerl.at) ein.

Allgemeine Informationen:
Verein "Kulturfleckerl Eßling":
www.kulturfleckerl.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007