Neues Buch "Hohlwege und Lössterrassen in Niederösterreich"

Pernkopf: Hohlwege sind Kulturgut und Natur-Kleinode

St. Pölten (OTS/NLK) - Die niederösterreichischen Lössgebiete zählen zu den beeindruckendsten Landschaften Österreichs. Zu ihren prägenden Elementen gehören kleinteilige, vom Menschen geschaffene Terrassen und tief eingeschnittene Hohlwege. Im Kleinen Thalgraben in Langenlois hat Landesrat Dr. Stephan Pernkopf kürzlich gemeinsam mit Bürgermeister Hubert Meisl und Herausgeber Dipl.Ing. Heinz Wiesbauer das Buch "Hohlwege und Lössterrassen in Niederösterreich" vorgestellt.

"Hohlwege sind das Ergebnis alter, traditioneller Nutzungen mit positiven Auswirkungen auf Tier- und Pflanzenwelt. Sie sind gleichermaßen Kulturgut und Natur-Kleinode und bieten seltenen Tieren wie dem Bienenfresser und der Smaragdeidechse wertvollen Lebensraum. Mit diesem Buch wollen wir als Bundesland Niederösterreich den Menschen vor Augen führen, welche Naturschätze oft unmittelbar vor der Haustüre zu finden sind", so Naturschutz-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.

Zahlreiche Hohlwege wurden in den vergangenen Jahrzehnten kaum mehr genutzt, sind von Gehölzen überwuchert und teilweise mit Bauschuttablagerungen verfüllt worden. Mittlerweile wurden aber viele davon wieder saniert und in Langenlois sogar der "1. Europäische Hohlweg-Lehrpfad" installiert. Viele Hohlwege sind gleichzeitig auch Kellergassen und damit ein identitätsstiftendes Kulturgut. Gerade jetzt zu den Osterfeiertagen laden viele Weinviertler Kellergassen wieder zur "Oster-Grean", ein alter Brauch mit dem der neue Wein-Jahrgang verkostet und der Frühling begrüßt wird. Überdies laden viele Hohlwege zum Osterspaziergang ein.

Kellergassen und Hohlwege, ihre Entstehung, Nutzungsgeschichte, tierische und pflanzliche Vielfalt werden im neuen Buch "Hohlwege und Lössterrassen in Niederösterreich" vorgestellt, das zum Preis von fünfzehn Euro beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Naturschutz, unter 02742/9005-15238 bzw. www.noe.gv.at/ bestellt werden kann.

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, DI Jürgen Maier, Telefon 02742/9005-13324 bzw. 0676/812-15283, e-mail lr.pernkopf@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002