SPÖ-Lindenmayr: Geschmackloses Onlinespiel der ÖVP-Seniorenvertreter

Wien (OTS/SPW) - Als "Beitrag zur Demenzvorsorge" versteht der ÖVP-nahe Wiener Seniorenbund - in eigenen Worten - ein auf die Homepage gestelltes Onlinespiel. Auf einer Safari in Afrika werden in diesem Spiel schwarze Pappkameraden abgeschossen. "Das mag in einer Flipperhalle lustig sein, wenn jedoch eine Seniorenorganisation ein Spiel mit Totenköpfen am Straßenrand ins Netz stellt, lässt dies an Sensibilität zu wünschen übrig", stellt SPÖ-Gemeinderat Siegi Lindenmayr in einer Reaktion auf Medienberichte in den heutigen Zeitungen gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien fest. "Die Symbolik lehnt sich an die aktuellen Absonderungen eines Herrn Mölzer an, das Spiel selbst lässt böse Erinnerungen an das Muezzinspiel der FPÖ aus dem Jahr 2010 aufkommen", so Lindenmayr.****

Den schwarzen Seniorenvertretern ist offenbar nichts mehr zu peinlich, um den Absturz in den Umfragen aufzuhalten. "Online-Spiele sind geistige Herausforderung", zitiert Lindenmayr die Seniorenbund-Website. "Der intellektuellen Herausforderung, die richtigen Spiele auszusuchen, sollte man sich jedoch auch stellen", so Gemeinderat Lindenmayr abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001