Nach Werthmann-Alde-Ausschluss: Ulrike Haider legt Kandidatur für EU-Wahl zurück

Zum Schutz meiner Familie und meines Namens muss ich Konsequenzen ziehen

Wien (OTS) - Die bisherige BZÖ-Spitzenkandidatin DDr. Ulrike Haider-Quercia gab heute bekannt, auf ihre Kandidatur im Rahmen der EU-Wahl mit sofortiger Wirkung verzichten zu wollen. "Ich habe mir diesen Schritt nicht leicht gemacht. Aber gerade die Diskussion rund um den ALDE-Ausschluss von Angelika Werthmann und die damit verbundene Berichterstattung zeigt, dass mir eine unabhängige und von allen Vorurteilen freie Kandidatur nicht möglich gemacht wird. Ich bin bestürzt über den Ausschluss von Mag. Angelika Werthmann aus der ALDE, da sie eine sehr qualifizierte und äußerst engagierte - durch und durch liberale - Europapolitikerin ist. Die heutige Abstimmung ist ein Tiefschlag für die liberalen Kräfte in Europa und Österreich. Hier wird über mich und meine Liste ein falsches Bild gezeichnet, dass ich nicht hinnehmen will. Schon allein zum Schutz meines Namens und meiner Familie ist es wichtig, zum richtigen Zeitpunkt die Konsequenz zu ziehen", so Haider-Quercia in einer Reaktion zum Ausschluss von MEP-Angelika Werthmann aus der ALDE. Es sei ihr und dem BZÖ leider nicht gelungen, diesen unbegründeten Ausschluss Werthmanns zu verhindern.

"Diese Vorgänge innerhalb der Liberalen in Europa haben mich in meinem Glauben an ein freies Europa zutiefst erschüttert. An einem solchen Gremium, in dem solche Vorurteile herrschen, will ich nicht teilhaben. Daher ist eine Kandidatur für das Europäische Parlament sinnlos. Ich denke, dass der jetzige Zeitpunkt richtig gewählt ist und das BZÖ mit raschen Entscheidungen noch alle Chancen hat, einen guten Wahlkampf mit einem neuem Team sicherzustellen", so Haider-Quercia am Dienstag.

"Ich bedanke mich beim BZÖ für die Möglichkeit und Chance zur Kandidatur und bedauere gleichzeitig, dass ich die in mich gesetzten Hoffnungen angesichts dieser Situation nicht so erfüllen kann, wie ich es mir vorgestellt hätte", so Haider-Quercia.

Sie habe daher bereits gestern der BZÖ-Spitze mitgeteilt, dass sie mit dem Ausschluss von Angelika Werthmann aus der ALDE, auch ihren Rücktritt als Spitzenkandidatin des BZÖ bekannt geben werde.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 0664/24 33 709
dominik.kamper@bzoe.at
www.bzoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002