iO Scooter liefert 50 E-Cargo Roller an Österreichische Post

Die Österreichische Post AG nimmt ab sofort 50 E-Cargo Roller von iO Scooter in Betrieb. Die ersten drei Prototypen der österreichischen iO Scooter GmbH haben die Post überzeugt.

Wien (OTS) - Der erste Auftrag für den neu entwickelten Cargo E-Roller der iO Fahrzeuge GmbH, die "iO King Kong", kommt von der Österreichischen Post AG. Nach erfolgreichem Testbetrieb mit drei Prototypen hatte die Post 50 Fahrzeuge bestellt, die nun ausgeliefert wurden. Das umweltfreundliche Kraftpaket auf zwei Rädern ist ideal für die Fahrer von Post und Botendiensten und ist in der Lage auch schwere Lieferungen zu befördern. Mit einer Reichweite von 140 Kilometern ist die "iO King Kong" der iO Fahrzeuge GmbH ein wahrer Langstreckenchampion unter den E-Rollern. Ing. Bernd Kraemmer, Gründer, Inhaber und Chefkonstrukteur der iO Fahrzeuge GmbH: "Wir sind sehr stolz auf die "iO King Kong" unseren sportlichen Allrounder, der viel leistet und obendrein die Umwelt schont."

50 iO Roller für die Post

Alexander Casapiccola, Fuhrparkleiter der Österreichischen Post AG: "Wir haben das Fahrzeug seit dem Sommer im täglichen Postbetrieb an mehreren Standorten intensiven Praxistests unterzogen. Der Cargo Roller unterstützt unsere Zusteller optimal. Mit der Qualität sind wir so zufrieden, dass wir im Herbst 50 Stück der "iO King Kong" bestellt haben." Casapiccola kann sich vorstellen, dass die "King Kong" künftig "fossilbetriebene Mopeds, aber auch Motorräder mit 125 und 250 Kubikzentimetern" für hügeligere Gegenden ablösen könnte.

In Wien hat die Post etwa ein Drittel der Benzinmopeds durch "iO King Kong" Modelle ersetzt. Das geschieht ganz im Einklang mit den Unternehmensleitbild der Österreichischen Post AG. Dort heisst es:
"Wir gehen mit Ressourcen sparsam, schonend und umweltbewusst um." -"Und genau das tun wir." sagt Peter Nagorzanski, Projektleiter der vom Lebensministerium geförderten Modellregion "E-Mobility Post".

"iO King Kong": Innovation aus Österreich

"Die iO King Kong ist eine österreichische Innovation - vom Konzept über die Gestaltung bis zur Steuerung: Technisch ist der E-Roller auf dem letzten Stand", sagt Kraemmer. Die iO King Kong ist mit einem wartungsfreien 9.600 Watt E-Radnabenmotor mit Energierückgewinnung und Rückwärtsgang ausgestattet. Vorne wie hinten sorgen gelochte Scheibenbremsen für maximale Sicherheit im Straßenverkehr. Durch die Möglichkeit, zusätzliche Transportboxen anzubringen - an der Front und im Bereich des Sozius - lässt sich die Zuladungskapazität auf bis zu 180 Kilogramm erweitern.

140 Kilometer Reichweite

Für den nötigen Strom sorgt bei der iO King Kong ein Lithium-Eisen-Mangan Polymer-Akku. Bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 45 km/h hat die "King Kong" der iO Fahrzeuge GmbH eine Reichweite von bis zu 140 Kilometern. Vollbeladen bewältigt der Scooter mit der interessanten Optik immerhin 70 Kilometer oder 300 Mal Start-Stop. Bei Minusgraden schafft die "King Kong" knapp 100 Kilometer mit einer Stromladung. Nach nur vier Stunden Ladezeit ist der smarte Allrounder wieder fahrbereit.

Über iO Scooter

Das Unternehmen iO Scooter mit der Zentrale in Brunn am Gebirge ist in Österreich mit einem Marktanteil von 50 Prozent Marktführer im Bereich elektrischer Motorroller. 40 iO Scooter-Mitarbeiter produzieren derzeit rund 2.500 Elektro-Motorroller und Motorräder im Jahr. 80 Prozent davon werden exportiert. Die Produktion von iO Scooter ist auf 15.000 Stück pro Jahr ausgelegt. Die vielfältigen Produkte im Bereich Elektro-Mobilität zeigen laut Kraemmer, dass "österreichischer Ingenieurgeist auch im 21. Jahrhundert weltweit führende Leistungen hervorbringen kann."

Nähere Information: http://io-scooter.com/

Die "King Kong" von iO Scooter in Zahlen

Wartungsfreier 9600 Watt E-Radnabenmotor mit Energierückgewinnung Vor- und Rückwärtsgang
Gewicht: 166 KG
Höchstgeschwindigkeit: 72 Km/h
Maximalreichweite: 140 Kilometer
Maximalreichweite bei Minusgraden: 100 Kilometer
Maximalreichweite voll beladen (180 Kilogramm): 70 Kilometer Fahrwerk: Gasdruckstossdämpfer einstellbar, Teleskopgabel Seitenständer mit Wegfahrsperre
Verschließbares Zündschloss verhindert Wassereintritt
Eingebautes Ladefach mit Stecker/ Externes Ladegerät
Ladezeit: Vollladung in vier Stunden
Gewährleistung: zwei Jahre auf das komplette Fahrzeug
Farben: Signalgelb, Mitternachtsblau, Sterlingsilber
Preis: 8.890,-- Euro

Rückfragen & Kontakt:

Foggensteiner Public Relations GmbH
Alexander Foggensteiner
3, Beatrixgasse 32/7/4
Tel. 01-712 12 00
Mobil: 0664-14 47 947
E-Mail: alexander@foggensteiner.at
www.foggensteiner.at

Österreichische Post AG
Michael Homola
Pressesprecher
Tel.: +43 (0) 57767 32010
E-Mail: michael.homola@post.at
www.post.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001