Aviso ÖAMTC/ÄKVÖ-Symposium: "Unaufmerksam und abgelenkt im Straßenverkehr" am 2. April 2014 in Wien

51 Todesopfer auf Österreichs Straßen im Jahr 2013 aufgrund von Unachtsamkeit

Wien (OTS) - Im Vorjahr kamen laut Bundesministerium für Inneres 453 Personen auf Österreichs Straßen ums Leben (vorläufige Zahl). 51 davon starben aufgrund von Unachtsamkeit als vermutliche Hauptunfallursache. Gemeinsam mit der ÄKVÖ (Ärztliche Kraftfahrvereinigung Österreichs) widmet sich der ÖAMTC am 2. April im Rahmen eines Symposiums den technischen, rechtlichen sowie biologischen Aspekten dieser Unfallursache. Die zentralen Fragen lauten: Was sehen wir und nehmen es trotzdem nicht wahr? Wie viel Ablenkung verzeiht uns die Straße? Wodurch kann unsere Aufmerksamkeit gesteigert werden?

Wann: Mittwoch, 2. April 2014, 14.00 bis ca. 18.00 Uhr
Wo: ORF Radiokulturhaus (Studio 2), Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Referenten und Diskutanten:

  • Michael Gatscha - Verkehrspsychologe, Geschäftsführer von Neurotraffic
  • Martin Germ - Leiter Verkehrsüberwachung, Bundesministerium für Inneres
  • Peter Heilig - Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie, Univ. Wien
  • Martin Hoffer - Leiter der ÖAMTC-Rechtsdienste
  • Michael Kunze - Facharzt für Sozialmedizin, Institut für Sozialmedizin, Univ. Wien
  • Marie-Sophie Marcinek - EBE Solutions GmbH, Bereiche Verkehrstelematik und Mobilität
  • Hanno Miorini - Verkaufsleiter Kraftfahrzeugtechnik Robert Bosch AG
  • Wolfgang Staffen - Facharzt für Neurologie, Salzburg

Begrüßung & Moderation:

  • Walter Dorner - Altpräsident der Österr. Ärztekammer, der ÄK Wien und Präsident der ÄKVÖ
  • Harald Hertz - Facharzt für Unfallchirurgie u. Ärztlicher Leiter AUVA-Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler und Vizepräsident des ÖAMTC, Wien
  • Raimund Saam - Arzt für Allgemeinmedizin, Vizepräsident der ÄKVÖ, Wien
  • Bernhard Wiesinger - Leiter Konsumentenschutz, Mitgliederinteressen und Kommunikation, ÖAMTC, Wien

Presse-Anmeldungen zum Symposium und Bestellung des Detailprogramms bitte per Mail an marlen.born@oeamtc.at oder telefonisch unter 01/71199-21218.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation
Marlen Born
Tel.: +43 (0) 1 711 99-21218
kommunikation@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001