EINLADUNG zum Pressegespräch Tatort Hypo am Montag 31. März 2014, 10.00 Uhr

Wien (OTS) - Die unabhängige Bürgerinitiative Tatort Hypo brachte am Donnerstag, den 20. März 2014, bei Nationalratspräsidentin Barbara Prammer eine Petition mit über 600 Unterschriften ein - gemeinsam mit Unterstützer Roland Düringer. Ziel ist das Einsetzen eines U-Ausschusses in Sachen Hypo.

Obwohl von Seiten der Bundesregierung nun massiv versucht wird, die vielen Online Petitionen, die einen U-Ausschuss fordern, diese Woche abzudrehen, wird die unabhängige Bürgerinitiative Tatort Hypo mit weiteren prominenten Unterstützern nicht eher Ruhe geben, bevor der größte Raubzug in Österreich endlich aufgeklärt ist. Sie alle fordern volle Transparenz. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden - es muss endlich Licht ins Dunkel gebracht werden.

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Initiatoren Tatort Hypo:

  • Günther Robol
  • Christoph Robol
  • Michael Smrcka

Unterstützer der Initiative Tatort Hypo:

  • Roland Düringer, Kabarettist und Systemkritiker
  • Erwin Wagenhofer, Regisseur, Drehbuchautor und Filmemacher

EINLADUNG zum Pressegespräch Tatort Hypo am Montag 31. März 2014,
10.00 Uhr


Anmeldung bei:
SPIEGL & LEHNER OG, Relations Management:

Doris Spiegl, Bakk.phil., Tel.: +43 676 540 15 94
oder per E-mail: spiegl@spiegllehner.com

Mag. Karin Lehner, Tel.: +43 650 555 66 56
oder per E-mail: lehner@spiegllehner.com

Datum: 31.3.2014, um 10:00 Uhr

Ort:
Volksgarten Pavillion
Heldenplatz, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Nikolaus Schmid
RSRM GmbH
Lindengasse 7/1, 1070 Wien
nikolaus.schmid@rsrm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009