Biogetränke Firma "all i need" zum ZIB-Beitrag über Crowd-Investment und den von der Arbeiterkammer lancierten damit verbundenen Gefahren

Wien (OTS) - "all i need" ist ein junges, österreichisches Biogetränke-Unternehmen, welches aktuell eine Crowd-Investment-Initiative auf der Crowd-Investment-Plattform www.conda.at gestartet hat.

In Reaktion auf den ZIB-Beitrag von Sonntag, in dem eine pauschale Warnung vor Crowd-Investment-Projekten ausgesprochen wurde, warnt "all i need" GF Thomas Miksits seinerseits vor einer Stigmatisierung von Crowd-Investment-Plattformen. "Die Möglichkeit, soziale Netzwerke zur Unterstützung einer jungen Firma zu mobilisieren und dies in einer Zeit, in der es für junge Unternehmen ohnehin sehr schwer ist, an frisches Kapital zu kommen, auch wenn sie nach wirtschaftlichen Kriterien erfolgreich sind, ist extrem wertvoll."

"Wir haben die unterschiedlichen Crowd-Investment-Plattformen sehr genau analysiert und uns gerade eben für www.conda.at entschieden, weil hier die Teilnahme auf einem rechtlich fundierten und von der FMA überprüften Abwicklungsprozess basiert. Die Risiken sind gut ausgewiesen und für den einzelnen Investor deutlich ersichtlich. Der gesamte Investmentprozess für Konsumenten wurde laut www.conda.at " ...sowohl mit dem VKI als auch der Arbeiterkammer abgestimmt." Ein Umstand, der sich bei genauer Betrachtung auch im Ergebnis der Arbeiterkammer-Studie niederschlägt: So wurde der Plattform www.conda.at durchwegs ein positives Zeugnis ausgestellt. Umso unverständlicher nun die pauschalierte und nicht ausreichend differenzierte Warnung im ZIB-Beitrag in den öffentlich-rechtlichen Medien. Jeder Investor durchläuft selbst bei Kleinbeträgen einen mehrstufigen Bestätigungsablauf und hat dann nach Gesetz noch 14 Tage lang das Recht zum Rücktritt ohne Angabe von Gründen." so der "all i need" GF.

"Wesentlich ist, dass Crowd-Investing von einer stetig wachsenden sozialen Fangemeinde auch als Ausdruck der Identifikation mit einem Unternehmen gesehen wird. Daher gibt es auch oft den Wunsch, dieses mit Kleinbeträgen finanziell zu unterstützen. Crowd-Investing bietet für Konsumenten erstmals eine Möglichkeit, von dieser Unterstützung auch langfristig zu profitieren und ein Teil der Unternehmensentwicklung zu werden. Wir haben uns in der aktuellen Finanzierungsrunde bewusst dafür entschieden, einen Teil des Firmenkapitals über Crowd-Investing zu akquirieren, da wir wissen, dass die vielen Menschen, die unser Produkt und Unternehmen unterstützen, nicht nur monetär eine wichtige Rolle spielen, sondern auch für die Erhöhung der Produkt- und Markenbekanntheit. Wir werden daher immer alles dafür tun, um diese gut und fair zu behandeln und die in uns gesetzten Erwartungen auf bestmögliche Weise zu erfüllen", so Thomas Miksits.

Microbeteiligungen sind die Zukunft für kleine Unternehmen. Gerade in einem Wirtschaftsumfeld, welches zunehmend von Global Playern dominiert wird. Es ist schade, dass die Arbeiterkammer gerade jetzt vor allem Negatives an einer für eben diese Unternehmen wertvollen Möglichkeit in den Vordergrund stellt, anstatt gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die das Leben ein bisschen erleichtern könnten. Natürlich unterstützt "all i need" auch den Ruf nach Transparenz, Fairness und klaren Spielregeln und ist mehr als bereit, mit allen zusammenzuarbeiten, um diese auch in Zukunft zu gewährleisten.

Die österreichische Firma "all i need" beverage G.m.b.H produziert den Bio-Faitrade-Grüntee "all i need". Ein natürliches Erfrischungsgetränk ohne Zusatz von Kristallzucker auf Basis von aufgebrühtem Grüntee und den Superfruits Acaí und Aronia. "all i need" hat es sich zum Ziel gesetzt, eine ehrliche Alternative zum vorhandenen Mix aus Erfrischungsgetränken zu bieten. "all i need" ist bio, fairtrade und vegan und lebt von und durch die Unterstützung einer stetig wachsenden Community.

Rückfragen & Kontakt:

"all i need" beverage GmbH
Michael Horvath (CFO)
michael.horvath@allineed.at
www.allineed.at
www.facebook.com/allineed

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006