Hill's Brew: Prominenter Nachwuchs in Österreichs Craft-Beer-Szene

Drei neue Biere von namhaften Braumeistern - Biertaufe zum Welt-Down-Syndrom-Tag im Zeichen der Nachhaltigkeit - Mittels Crowdfunding soll Braugasthaus in Loosdorf revitalisiert werden

Wien/Loosdorf (OTS) - Die österreichische Bierszene ist um drei interessante Vertreter reicher: Heute wurden in Wien die ersten drei "Craft Beers" der Marke "hill's" präsentiert. Die feierliche Biertaufe wurde im Beisein von Eigentümer Dr. Othmar Hill von Fanny Fee, einem mit dem Down-Syndrom lebenden Mädchen, durchgeführt.

Dr. Othmar Hill hat als Gründer und CEO die Firma Hill International zu einer der führenden Personalberatungsunternehmen im Zentraleuropäischen Raum entwickelt. Beruflich und privat hat sich Othmar Hill dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben. "Mir ist es persönlich ein großes Anliegen, dass sich Unternehmen auch ihrer sozialen Verantwortung bewusst werden. Mit unserer Biertaufe am heutigen Welt-Down-Syndrom-Tag setzen wir von Beginn an ein Zeichen der Solidarität mit den Schwächeren in der Gesellschaft", betonte Hill im Rahmen der Veranstaltung.

Drei neue Biere von namhaften Braumeistern

Für den Start hat "hill's" drei Biersorten von führenden Craft Beer-Brauereien Österreichs herstellen lassen, gebraut und abgefüllt von den Brauereien Loncium, Gusswerk und Stadtbrauerei Schwarzenberg:

Reinhold Barta von Brauhaus Gusswerk hat für "hill's" eine spezielle Bio-Variante seines preisgekrönten Austrian Amber Ale gebraut, das mit Sicherheit für Begeisterung bei Bier-Aficionados sorgen wird.

Alois Planner von der Biermanufaktur Loncium hat ein India Pale Ale nach dem Vorbild seines eigenen IPA entwickelt: Ein stärker gehopftes Ale mit akzentuierter, fruchtiger Note, das vor allem jene Bierkenner schätzen werden, die diesen britischen Biertyp mögen.

Andreas Hartl von der Stadtbrauerei Schwarzenberg hat ein Wiener Lager mit amerikanischen Cascade-Hopfen kreiert. Dieser verleiht dem Bier eine akzentuierte, aber nicht aufdringliche Hopfennote, ohne dass dabei die sortentypische Süffigkeit verloren geht. Das Bier der Stadtbrauerei wird auch als Fassbier bei ausgewählten Gastronomie-Partnern ausgeschenkt.

Mit Crowdfunding soll Braugasthaus in Loosdorf saniert werden

Diese drei Bierspezialitäten bilden die Grundlage für eine demnächst startende Crowdfunding-Aktion, mit welcher das erforderliche Kapital für die Revitalisierung einer Brauhaus-Immobilie in Loosdorf aufgestellt werden soll:

Vor einigen Jahren wurden auf Othmar Hills elterlichen Grundstück in Loosdorf drei Brunnenanlagen wiederentdeckt, mit deren Wasser schon vor rund 400 Jahren Bier an diesem Standort gebraut wurde. Dieses spezielle "rechtsdrehende" Wasser steht nun im Zentrum der Produktphilosophie, die sich an biodynamischen Prinzipien und Nachhaltigkeit orientiert.

Ziel ist die Renovierung und Revitalisierung des klösterlichen Braugasthauses aus dem 17. Jahrhundert als "Erlebnisgastronomie" mit eigener Mikrobrauerei samt angeschlossenen Verkostungs-, Schau-, Gast- und Schankräumen, basierend auf dem globalen Trend hin zum handwerklich gefertigten Bier - Craft Beer - in innovativen Mikrobrauereien. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Craft House Beverages Ltd
Wachauerstraße 8, 3382 Loosdorf
0664/1434662
office@hillsbrew.com
https://twitter.com/Hillsbrew

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007