EANS-News: Hauptversammlung der ANDRITZ AG wählt Monika Kircher und Ralf Dieter in den Aufsichtsrat

Graz (euro adhoc) -

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen

Graz, 21. März 2014. In der heute abgehaltenen 107.
ordentlichen Hauptversammlung der ANDRITZ AG wurden aufgrund der Beendigung der Funktionsperioden der Aufsichtsräte Hon.-Prof. DDr. Hellwig Torggler und Dipl-Ing. Peter Mitterbauer zwei neue Aufsichtsratsmitglieder gewählt:
- Mag. Dr. h.c. Monika Kircher, Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies Austria AG, Österreich (bis 31. März 2014)
- Ralf Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG, Deutschland

Beide neuen Aufsichtsratsmitglieder wurden für die satzungsmäßige Höchstdauer gewählt (das ist bis zum Tag der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2018 beschließt).

Der Vorstand dankte den beiden altersbedingt ausscheidenden Aufsichtsratsmitgliedern Hon.-Prof. DDr. Torggler und Dipl.-Ing. Mitterbauer für ihre langjährige Tätigkeit im Aufsichtsrat der ANDRITZ AG. Hon.-Prof. DDr. Hellwig Torggler gehörte dem Aufsichtsrat seit dem Jahr 2000 (seit 2010 als Vorsitzender) und Dipl-Ing. Peter Mitterbauer seit 2003 an. Beide wirkten auch in einzelnen Aufsichtsratsausschüssen mit, in denen sie ihre umfassende Expertise und langjährige Erfahrung, unter anderem bei der Akquisition von großen Unternehmen (VA TECH Hydro, GE Hydro, Schuler-Konzern), eingebracht haben.

Weiters hat die Hauptversammlung die Auszahlung einer Dividende von 0,50 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2013 beschlossen. Als Ex-Dividendentag wurde der 25. März 2014 und als Dividendenzahltag der 27. März 2014 festgelegt.

Alle zur Beschlussfassung vorgelegten Tagesordnungspunkte wurden von den bei der Hauptversammlung anwesenden Aktionären angenommen.

- Ende -

Die ANDRITZ-GRUPPE
Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von Anlagen, Ausrüstungen und Serviceleistungen für Wasserkraftwerke, die Zellstoff- und Papierindustrie, die Metall verarbeitende Industrie und Stahlindustrie sowie die kommunale und industrielle Fest-Flüssig-Trennung. Der Hauptsitz des börsennotierten internationalen Technologiekonzerns, der rund 23.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über mehr als 250 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. Die ANDRITZ-GRUPPE zählt in allen ihren vier Geschäftsbereichen zu den Weltmarktführern. Diese Position zu festigen und weiter auszubauen gehört zu den übergeordneten strategischen Zielen. Gleichzeitig soll die Fortsetzung des langfristigen, profitablen Wachstums sichergestellt werden.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Andritz AG Stattegger Straße 18 A-8045 Graz Telefon: +43 (0)316 6902-0 FAX: +43 (0)316 6902-415 Email: welcome@andritz.com WWW: www.andritz.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000730007 Indizes: WBI, ATX Prime, ATX, ATX five Börsen: Amtlicher Handel: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Oliver Pokorny
Head of Corporate Communications
Tel.: +43 316 6902 1332
Fax: +43 316 6902 465
oliver.pokorny@andritz.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002