Kriminalroman in leicht verständlicher Sprache

Erstmals erscheint ein Kriminalroman in leicht verständlicher Sprache. Der Titel: "Die Erbschaft".

Graz (OTS) - Leicht zu lesen, leicht zu verstehen und spannend von der ersten bis zur letzten Seite - das ist der erste Kriminalroman in leicht verständlicher Sprache. Der capito Redakteur Uwe Lubrich hat ihn gemeinsam mit Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderung geschrieben - das ist bislang ein einzigartiges Projekt und wurde vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz finanziell unterstützt.

Der Roman richtet sich an Menschen, die herkömmliche Erwachsenenbücher aufgrund geringer Deutschkenntnisse oder einer Behinderung schwer lesen können. "Die Erbschaft" erscheint im Eigenverlag von capito und ist ab 1. April 2014 online erhältlich (www.capito.eu/de/shop). Das Buch kostet Euro 11,-.

capito für verständliche Information

Schwer verständliche Texte sind Barrieren. Sie hindern Menschen daran, zu erfassen, worum es im Text geht. capito hat eine fundierte Methode für das Verfassen und Gestalten von Informationen entwickelt, die man leicht lesen und verstehen kann. Jedes Produkt von capito wird geprüft, stimmt die Qualität, wird das TÜV zertifizierte Gütesiegel für Leicht Lesen vergeben. "Unsere Vision ist eine Gesellschaft, die das Recht auf Barrierefreiheit und verständliche Information für alle Bürgerinnen und Bürger selbstverständlich anerkennt", so die beiden Social Entrepreneurs Walburga Fröhlich und Klaus Candussi, die capito entwickelt haben.

capito wurde von atempo entwickelt, einem der führenden inklusiven Sozialunternehmen aus Österreich. www.atempo.at

Leseprobe und Titelbild unter
http://www.atempo.at/de/Presse/Presse-Informationen/

Rückfragen & Kontakt:

Peter Sitte, Agentur com_unit,
Mobil: +43(0)664 34 05 996, peter.sitte@comunit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CFS0001