Vienna City Marathon mit goldenen Erfolgen zu internationaler Bedeutung

Olympiasieger, Weltmeister und Laufstars haben den VCM zu einem der wenigen österreichischen Sportevents von internationaler Bedeutung gemacht.

Wien (OTS) - Vier Olympiasiege, 20 Weltmeistertitel und insgesamt 45 Medaillen bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften: so lautet die "goldene" sportliche Bilanz der Topläufer, die beim Vienna City Marathon für Begeisterung gesorgt haben. Diese läuferische Qualität über viele Jahre hinweg hat der Veranstaltung internationale Bedeutung gebracht. "Es ist uns gelungen, mit sportlichem Know-How und einer Inszenierung auf höchstem Niveau viele der besten Läufer der Welt nach Wien zu bringen. Andere Marathons stecken viel mehr Geld in das Elitefeld als wir. Der VCM genießt durch sein Verständnis für die Bedürfnisse der Läufer hohes Vertrauen bei den Athleten und Betreuern. Deshalb können wir uns trotz vergleichsweise geringem finanziellen Einsatz international in Szene setzen", sagt VCM-Veranstalter Wolfgang Konrad. Entsprechend wurde der Vienna City Marathon heuer zum dritten Mal in Folge mit dem Gold-Label des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF ausgezeichnet und in die weltweit höchste Kategorie für Straßenläufe aufgenommen. Nur wenige andere Sportveranstaltungen in Österreich und keine andere in Wien können auf einen vergleichbaren langfristigen internationalen Stellenwert verweisen.

Wer wird der nächste internationale Star? Zahlreiche Größen des weltweiten Laufsports waren in der Geschichte des Vienna City Marathon am Start. Sie haben hier den ersten Schritt zu einer großen Karriere gelegt oder als Stars triumphiert: Lauflegende Haile Gebrselassie, Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe, Doppelweltmeister Abel Kirui und viele andere wurden in Wien bejubelt. Ist unter den Spitzenläufern beim Rennen am 13. April der nächste internationale Star? Mit Streckenrekordhalter Henry Sugut, VCM-Sieger John Kiprotich, der Japanerin Mai Ito, der Kenianer Caroline Chepkwony und der jungen Deutschen Anna Hahner ist das Elitefeld jedenfalls schon jetzt auf Top-Niveau. Weitere Zusagen von internationalen Assen werden erwartet.

Bereits über 41.000 Teilnehmer - Anmeldung für Coca-Cola 4.2 und 2.0 möglich! Für die 31. Auflage des Vienna City Marathon sind bereits über 41.000 Läuferinnen und Läufer aus mehr als 120 Nationen angemeldet. Am Sonntag, 13. April finden der Marathon über die klassische Distanz von 42,195 Kilometer, der OMV Halbmarathon und der Krone Staffelmarathon statt. Bereits am Samstag, 12. April stehen die jüngsten Sportler bei den Kinder- und Jugendläufen Coca-Cola 4.2 und Coca-Cola 2.0 im Mittelpunkt. Ausschließlich für diese beiden Nachwuchsbewerbe sind Anmeldungen auf www.vienna-marathon.com noch möglich. Rund 3.000 junge Läuferinnen und Läufer werden dabei einen sportlichen Start in die Osterferien unternehmen und im Ziel am Heldenplatz bejubelt. Der Spaß und die Begeisterung am Erreichen eines Ziels stehen für alle im Vordergrund, aber vielleicht laufen auch im Feld der jungen Teilnehmer die Stars von morgen und übermorgen mit.

Olympiasieger & Weltmeister beim VCM:
http://www.vienna-marathon.com/?url=news&newsDetail=1851

Rückfragen & Kontakt:

Vienna City Marathon
Mag. Andreas Maier, Unternehmenskommunikation&Sport
Tel.: +43 650 350 14 88 od. andreas@vienna-marathon.com

Mag.(FH) Katharina Kula, Medienarbeit & Stories
+43 676 38 59 455 od. katharina@vienna-marathon.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCM0001