Studie: Rechtswissen zu Immobilienkauf und -verkauf lückenhaft - Wiener Notare beraten auf der Wiener Immobilienmesse

Wien (OTS) - Das rechtliche Hintergrundwissen der Wiener zu Immobilienkauf bzw. -verkauf ist lückenhaft. Das ergab eine marketagent-Studie im Auftrag der Österreichischen Notariatskammer. Für die Wiener Notare ein klarer Auftrag. Auf der Wiener Immobilienmesse am 15. und 16. März stehen sie Besuchern für eine kostenlose Rechtsberatung zur Verfügung.

Rechtliches Hintergrundwissen lückenhaft

Jeder zweite Österreicher besitzt eine private Immobilie. Doch beim rechtlichen Hintergrundwissen herrscht Optimierungsbedarf. So wissen zwar rund 68 Prozent der Wiener, dass Immobilie und Eigen-tümer im Grundbuch eingetragen werden, dass die Unterschriften beglaubigt werden müssen, wissen nur noch knapp die Hälfte. Und über die treuhändige Verwahrung des Kaufpreises ist nur noch ein Drittel informiert. Auch der Wissensstand über rechtliche Details ist lückenhaft. So meinen nur sieben Prozent der Wiener "sehr gut" über die treuhändige Verwahrung des Kaufpreises Bescheid zu wissen. Auch über die Beglaubigung der Unterschriften wissen nur knapp acht Prozent "sehr gut" Bescheid. Und nur 16 Prozent schätzen ihr Wissen über die rechtlichen Details beim Thema Vererben auf "sehr bis eher gut" ein, beim Verschenken sind es gar nur 13 Prozent. Vor allem bei der Berechnung und Abführung der Steuern und Gebühren sowie bei der Vertragserrichtung besteht Informationsbedarf.

Notar ist gefragter Ansprechpartner bei Immobilien

60 Prozent der Befragten, die überlegen eine Immobilie zu verschenken oder zu vererben, wenden sich an den Notar. Dahinter folgen der Rat von Familie und Freunden (21 Prozent) sowie die Suche im Internet (15 Prozent). Das Know-how des Notars sehen 53 Prozent die Befragten bei der Vertragser-richtung und -überprüfung. Zwei Drittel vertrauen auf die Expertise des Notars bei der grundbücherli-chen Durchführung und 60 Prozent bei der treuhändigen Verwahrung des Kaufpreises.

Die Wiener Notare auf der Wiener Immobilienmesse

Bei der Wiener Immobilienmesse am 15. und 16. März beraten die Wiener Notare in der Halle CC, Stand C 07, kostenlos zu den Themen Kauf, Verkauf, Vererben und Schenken von Immobilien. Zu-sätzlich können Besucher am Messestand kostenlos Einsicht ins Grundbuch nehmen. Am Sonntag, den 16. März, nimmt der Wiener Notar Dr. Markus Kaspar von der Österreichischen Notariatskammer in einem Expertengespräch die bekanntesten Rechtsmythen beim Immobilienkauf und -verkauf unter die Lupe. Das Gespräch findet von 11.30 bis 12.20 Uhr auf der Immo-Bühne im Ausstellungsbereich statt.

Online-Umfrage von marketagent im Auftrag der Österreichischen Notariatskammer, 2013. Befragt wurden 1.000 webaktive Personen in Österreich zwischen 25 und 69 Jahren.

Wiener Notare beraten auf der Wiener Immobilienmesse

Bei der Wiener Immobilienmesse am 15. und 16. März beraten die
Wiener Notare in der Halle CC, Stand C 07, kostenlos zu den Themen
Kauf, Verkauf, Vererben und Schenken von Immobilien. Zu-sätzlich
können Besucher am Messestand kostenlos Einsicht ins Grundbuch
nehmen.

Am Sonntag, 16. März, nimmt der Wiener Notar Dr. Markus Kaspar von
der Österreichischen Notariatskammer in einem Expertengespräch die
bekanntesten Rechtsmythen beim Immobilienkauf und -verkauf unter die
Lupe. Das Gespräch findet um 11.30 Uhr auf der Immo-Bühne statt.

Datum: 15. - 16.3.2014

Ort:
Reed Messe Wien
Messeplatz 1, 1021 Wien

Url: www.wiener-immobilienmesse.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Notariatskammer, Landesgerichtsstraße 20, 1011 Wien, Tel.: +43/1/402 45-09, marion.aitzetmueller@notar.or.at
PR Agentur Prima, Stubenbastei 2, 1010 Wien, Tel.: +43/1/533 66 70-0, pr@prima.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005