Tröls-Holzweber: Fachhochschulen sind wichtige Forschungseinrichtungen

FHs stehen für praxisnahe, angewandte Forschung und Entwicklung

St. Pölten (OTS/SPI) - Auf die Wichtigkeit von Fachhochschulen als Forschungseinrichtungen weist die Bildungssprecherin der SPÖ-Niederösterreich, LAbg. Ilona Tröls-Holzweber, hin: "Forschung findet heute längst nicht nur im klassischen universitären Bereich oder in der Wirtschaft statt, sondern in immer stärkerem Ausmaß auch an den Fachhochschulen. Diese sind mittlerweile unverzichtbare Ausbildungsstätten und aus dem Wissenschaftsbetrieb nicht mehr wegzudenken. "Vor allem als Forschungspartner auch für Klein- und Mittelbetriebe dürften die Fachhochschulen nicht unterschätzt werden", betont Tröls-Holzweber.

"Wenn man beispielsweise nur die Fachhochschule St. Pölten betrachtet, so findet hier Forschung in verschiedensten Bereichen statt. Die Bandbreite reicht von der Medientechnik über die Medienwirtschaft bis hin zu IT-Sicherheit, Gesundheits- und Sozialthemen oder Fragestellungen im Bereich Verkehr und Infrastruktur. Gleiches gilt für die anderen Fachhochschulen und Fachhochschulstandorte in Niederösterreich, auch sie sind in einer Vielzahl von Forschungsschwerpunkten aktiv und mittlerweile absolut etabliert. Nicht zuletzt zeigt der Forschungsatlas Niederösterreich, wie vielfältig und breitgestreut Forschung in unserem Bundesland durchgeführt wird. In der Diskussion um die Förderung und Stärkung von Wissenschaft und Forschung dürfen wir daher auf die stetig steigende Bedeutung der Fachhochschulen nicht vergessen. Denn sie stehen für angewandte Forschung und Entwicklung, sind praxisnah und somit ein entscheidender Faktor für die Entwicklung nicht nur des Bildungslandes, sondern auch des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich. Die Tage der offenen Tür, die im März in den NÖ Fachhochschulen in St. Pölten, Wiener Neustadt und Krems auf dem Programm stehen, bieten eine wunderbare Gelegenheit, sich von der Vielfältigkeit dieser so unverzichtbar gewordenen Bildungs- und Forschungsstätten zu überzeugen", so LAbg. Tröls-Holzweber abschließend.

(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landtagsklub
Mag.a Rita Klement
Pressereferentin
Tel.: 02742 9005 DW 12560, Mobil: 0676/7007309
rita.klement@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001