Einladung zur Pressekonferenz "Autofasten - Heilsam in Bewegung kommen"

Wien (OTS) - In der Zeit von Aschermittwoch bis Karsamstag (5. März bis19. April 2014) wird "autogefastet". Die Initiative "Autofasten -Heilsam in Bewegung kommen", organisiert von der katholischen und evangelischen Kirche Österreichs, ist eine sinnvolle Anregung vorhandene Alternativen (Bahn, Bus, Fahrrad, Zufußgehen, Fahrgemeinschaften) zum Auto neu zu entdecken und auszuprobieren. Dabei erfreut sich die Aktion Autofasten über eine stetig steigende Teilnehmerzahl, um gemeinsam eine lebenswerte Zukunft mitzugestalten.

Zum Startschuss der österreichweiten Aktion Autofasten 2014 laden das Umweltbüro der Erzdiözese Wien und der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) zur Pressekonferenz nach Wiener Neustadt:

Datum: Donnerstag, 6. März 2014, 10:00 Uhr
Ort: Seminarraum der Energie- und Umweltagentur NÖ (ENU), Bahngasse 46, 1. Stock, 2700 Wr. Neustadt

Am Podium:

  • Gerold Rudle, Kabarettist und Schauspieler
  • Msgr. Dr. Rupert Stadler, Bischofsvikar der röm.-kath. Kirche, Erzdiözese Wien
  • Paul Weiland, Superintendent der Evang. Diözese A.B. Niederösterreich
  • Mag. Karl Wilfing, Landesrat für Verkehr im Land Niederösterreich Geschäftsführung des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR)
  • Dipl. Ing. Michael Fröhlich, Leiter Regionalmanagement Ost, ÖBB-Personenverkehr AG

Im Rahmen der Pressekonferenz wird auch der Autofasten Kinospot präsentiert. Bei der Pressekonferenz und der anschließenden Verteilaktion an einer Straßenkreuzung und dem Bahnhof Wr. Neustadt besteht Foto- und Filmmöglichkeit.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR): Besser unterwegs
Als erster Verkehrsverbund Österreichs vereint der VOR seit 1984 Schienenverkehrs- und Busverkehrsunternehmen zu einer Tarifgemeinschaft für rund 2,7 Mio. Einwohner. Auf einer Fläche von 8.841 km2 verkehren im VOR rd. 900 Linien, die ca. 11.500 Haltestellen in Wien, Niederösterreich und Burgenland bedienen. Jährlich nützen über 900 Mio. Fahrgäste die vielfältigen Öffi-Angebote auf einer Linienlänge von 8.362 km. Die Aufgaben des VOR können unter den vier Begriffen "informieren, verbinden, unterstützen, bewegen" zusammengefasst werden. Das Leistungsspektrum reicht von Fahrplan- und Tarifkoordination, der Planung von Verkehrskonzepten und der Ausschreibung von Verkehrsdienstleistungen bis zur Beauftragung von Verkehrsunternehmen. Der VOR ist auch über die Ostregion hinaus als Impulsgeber und Ansprechpartner für intelligente Mobilität bekannt.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Gerhartinger
Umweltbeauftragter der Erzdiözese Wien
Tel.: +43(0)1 51552-3347
Tel.: 0664 885 22 785
m.gerhartinger@edw.or.at
www.umwelt-edw.at

Mag. Jürgen Pogadl
Mediensprecher
Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Tel.: +43(0)1 955 55-1511
Tel.: 0664 609 55-1511
juergen.pogadl@vor.at
www.vor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EDW0001