Vertreter der Region kämpfen für klares Bekenntnis zum Fortbestand der Petzen

Petzen: VP-Abg. Wieser spricht sich für den Fortbestand der Petzenlifte aus. SP-Finanzreferentin ist aufgefordert, eine Entscheidung im Sinne der Region zu treffen.

Klagenfurt (OTS) - "Keine Entscheidungen sind die schlimmsten. Die Region Unterkärnten will endlich wissen, woran sie ist. Die Erhaltung des Ski- und Sportberges Petzen ist für die Region wichtig. Ebenso wichtig wie ein positives Signal der Politik für die Region", sagt VP-Landtagsabgeordneter Franz Wieser. Heute, Donnerstag, wurde das Thema Petzen im Tourismusausschuss des Landtages behandelt. Vertreter der Region waren auf Einladung von Wieser in diesem Ausschuss anwesend und haben ihre Position dargelegt, um in einem weiteren Schritt eine Lösung im Sinne der Region erarbeiten zu können. "Ich sehe die politische Aufgabe darin, die Rahmenbedingungen für einen positiven Ganzjahresbetrieb zu schaffen", weist Wieser hin. Hinhaltetaktiken helfen niemand. Millionen in den Abbau der Lifte zu investieren, sei zudem nicht sinnvoll.
Er, Wieser, halte nichts von einer Schließung der Petzen-Bergbahnen, jedoch sei auf Grund knapper finanzieller Ressourcen in der Region und im Land auf die Wirtschaftlichkeit Rücksicht zu nehmen. "Wir müssen die Kinder auf unsere Pisten bringen, um nachhaltig die Gäste von morgen zu sichern. Die Petzen ist daher für die Kids zu erhalten", erklärt Wieser. Weiters wird derzeit ein Interreg-Projekt in Zusammenarbeit mit Slowenien für den Sommerbetrieb umgesetzt. "Damit soll die Frequenz und Attraktivität am Hausberg der Unterkärntner gesteigert werden", weist Wieser hin. Er gibt weiter zu Bedenken, dass die ganze Region von einem Fortbestand der Petzen Nutzen ziehen würde. "Ein positives Signal von Seiten der Politik und vor allem rasche Entscheidungen sind das wichtigste", stellt Wieser abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
Tel.: 0463 513592
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001