Speichermedienabgabe jetzt!

IG Übersetzerinnen Übersetzer begrüßt das klare Bekenntnis von BM Ostermayer zur Festplattenabgabe

Wien (OTS) - "Wir sind dem neuen Kulturminister dankbar für seine eindeutige Positionierung als Verfechter der Festplattenabgabe. Die Urheberrecht schaffenden Künstlerinnen und Künstler sind zur Durchsetzung ihrer Rechte auf die Unterstützung des Gesetzgebers angewiesen. Eine Abgabe auf Speichermedien ist ein richtiger und wichtiger Schritt, um die alte Leerkassettenvergütung den aktuellen Gegebenheiten moderner Technologie anzupassen", erklärt Werner Richter, der Vorsitzende der IG Übersetzerinnen Übersetzer.

Der Bundesminister setzt damit ein klares Zeichen im Sinne der Urheberinnen und Urheber, die unter schwierigsten ökonomischen Rahmenbedingungen neue Werke schaffen und damit die Kontinuität des Kulturlandes Österreich auf Generationen sichern. Diese Form der Vergütung - für das Recht, urheberrechtlich geschützte Inhalte für den privaten Gebrauch zu kopieren - ist ein unerlässlicher Teil der Einkommen von KünstlerInnen und kommt zudem im Sinne der gegenseitigen Solidarität unter den KünstlerInnen zur Hälfte sozialen und kulturellen Zwecken zugute. Umso mehr ist es dringend geboten, diese Form der Rechteabgeltung auf schnellstem Wege zu sichern -zumal der Handel die Abgabe bereits seit zwei Jahren einhebt, ohne die Einnahmen an die KünstlerInnen weiterzugeben.

Die IG Übersetzerinnen Übersetzer fordert daher:
Speichermedienabgabe jetzt!

Rückfragen & Kontakt:

IG Übersetzerinnen Übersetzer
Mag. Werner Richter
Tel.: 02246 3986
Mail: ueg@literaturhaus.at, wernr@therichters.at
www.translators.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001