Aviso: Morgen, Freitag, 9 Uhr: Tag der Kriminalitätsopfer 2014 im BMI

Betroffen sind auch Angehörige, Zeuginnen und Zeugen.

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Inneres und der WEISSE RING laden morgen, Freitag, zu einem Symposium anlässlich des Tages der Kriminalitätsopfer in das Bundesministerium für Inneres ein. Bei der diesjährigen Veranstaltung sollen Menschen sichtbar gemacht werden, die nicht unmittelbar Opfer einer Straftat geworden sind, aber als Angehörige oder Zeugen oft genauso schlimm traumatisiert sind wie das Opfer selbst.

Programm

Eröffnung
Die Veranstaltung wird vom Präsidenten des WEISSEN RINGS, Hon.-Prof. Dr. Udo Jesionek, eröffnet.

Statements
Mag.a Johanna Mikl-Leitner, Bundesministerin für Inneres, MMag.a Dr.in Sophie Karmasin, Bundesministerin für Familien und Jugend, Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter, Bundesminister für Justiz, Rudolf Hundstorfer, Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz.

Fachbeiträge und Podiumsdiskussion:
Oberrat Mag. Dr. Claus Polndorfer, Leiter des Psychologischen Dienstes im BMI,
Mag.a Dr.in Elke Schmidl, Leitung des Fachstabs Akutbetreuung Wien, DSAin Andrea Brem, Geschäftsführerin des Vereins Wiener Frauenhäuser, Mag.a Barbara Unterlechner, WEISSER RING.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Medien sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten.

Zeit: Freitag, 21. Februar 2014, 9 Uhr

Ort: Innenministerium, Großer Vortragssaal
1014 Wien, Minoritenplatz 9

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung I/5 (Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit)
1010 Wien, Herrengasse 7
Tel.: +43-1-53126-2488
pressestelle@bmi.gv.at

WEISSER RING
Mag. Elisabeth Sandbichler
1090 Wien, Nussdorfer Straße 67
Tel.: +43-699-134 34 021
e.sandbichler@weisser-ring.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001