Christian Ragger: Bei Mölltaler Projekt hängt alles von Holub ab

Regierung hat in dieser Causa alle Kompetenzen Holub zugeordnet

Klagenfurt (OTS) - "Es ist gut, dass bezüglich des Hotelprojekts am Mölltaler Gletscher viele Betroffene zu Gesprächen eingeladen werden, aber diese Abfolge mehrerer Termine soll eines nicht verbergen: Die alleinige Entscheidungskompetenz liegt beim Naturschutzreferenten LR Rolf Holub. Und bei dessen allgemein bekannter Entscheidungsschwäche ist davon auszugehen, dass es zwar viele Sitzungen geben wird, aber kein Ergebnis", erklärt der Obmann der Kärntner Freiheitlichen LR Mag. Christian Ragger.

Er verweist in diesem Zusammenhang auf die Referatsaufteilung in der Landesregierung. Ihr zufolge sind rechtliche und fachliche Angelegenheiten des Naturschutzes im alleinigen Zuständigkeitsbereich von Holub. Es sei zwar gut und schön, dass Holub seine übrigen Regierungsmitglieder zu Sitzungen einlädt, aber es wäre zielführend, wenn er einmal klar Stellung bezieht. Solange das nicht passiert, erwarte er, Ragger, sich auch keine Resultate von dem angekündigten Ortsaugenschein. "Es ist zu befürchten, dass dies nur ein weiterer Termin von vielen ist, die es in dieser Causa bereits gegeben hat". Die Bürgermeister in Oberkärnten, die darauf hinweisen, dass ihre Region vom Naturschutz allein nicht leben könne, sondern auch eine wirtschaftliche Perspektive benötigen, würden sich eine baldige Entscheidung verdienen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPÖ
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003