Allianz Hochzeitsbarometer: Österreicher zählen zu den späten Ja-Sagern in Europa

Wien (OTS) -

  • Ältestes Heiratsalter in Deutschland
  • In Österreich heiraten Frauen durchschnittlich mit 31 Jahren, Männer mit 33,6 Jahren
  • 54 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher sehen laut Allianz Umfrage die Familie als wichtigsten Lebensbereich, Paare glücklicher als Singles

Besonders Frischverliebte erwarten den 14. Februar jedes Jahr mit Spannung. Kein Wunder, nimmt doch die Liebe für 85 Prozent der Österreicher einen hohen Stellenwert im Leben ein. Wie die Allianz in ihrem EU-weiten "Romantik-Check" unter Berufung auf UN-Zahlen feststellt, heiraten Herr und Frau Österreicher immer später, der Altersunterschied zwischen Mann und Frau wird dabei von Jahr zu Jahr geringer. "Verlobung und Hochzeit stehen bei den Österreichern hoch im Kurs, freilich sollte dabei die Absicherung der gemeinsamen Existenz frühzeitig berücksichtigt werden", so Mag. Xaver Wölfl, Service-Experte der Allianz Gruppe in Österreich.

Europavergleich: Deutsche heiraten am spätesten

In einem Europavergleich hat die Allianz die "Top 15" der -gemessen am durchschnittlichen Heiratsalter - ältesten Bräute und Bräutigame verglichen: Am Ältesten ist man bei einer Hochzeit als deutscher Mann (34,1 Jahre) vor den Italienern (34) und Niederländern (33,9), bei den Frauen liegen die Länder Irland und Großbritannien mit einem durchschnittlichen Heiratsalter von 31,8 Jahren gleichauf an der Spitze. Wirft man einen Blick auf Österreich, so liegt das durchschnittliche Heiratsalter momentan bei 31,0 Jahren für Frauen, für Männer bei 33,6 Jahren. Der Altersunterschied zwischen den Ehepartnern hat sich in den letzten Jahren weiter verringert. Nach etwa vier Jahren Altersunterschied im Jahr 1971 (Frauen heirateten mit 21,9 Jahren, Männer mit 26 Jahren) heiratet man laut den Erhebungen der UNO aktuell mit ca. 2,5 Jahren Unterschied. Seit den 1970ern steigt das Heiratsalter beider Geschlechter stetig an.

Lebenswert: Familie auf Platz 1

Die Familie ist den Menschen überall auf der Welt wichtig, ganz besonders in Österreich, wie eine Umfrage der Allianz ermittelt hat. Rund 54 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher bewerten ihre Familie als wesentlichsten Lebensbereich. Auch junge Menschen, nämlich 52 Prozent der Befragten im Alter von 16 bis 25 Jahren, bewerten diesen Aspekt des Lebens als besonders wichtig. Singles sind tendenziell weniger zufrieden mit ihrem Leben. Der Lebenswert-Index steigt mit zunehmender Haushaltsgröße (bis zu 4 Personen) an.

Ein gemeinsamer Haushalt, der Kauf von Immobilien oder die Realisierung des Kinderwunsches schaffen den Bedarf, die Familie ausreichend abzusichern. "Wer heiratet oder eine Familie gründet, verpflichtet sich, für die Angehörigen zu sorgen. Beim Blick in den Polizzenordner ist besonders auf doppelte oder fehlende Versicherungen zu achten. Man muss die neue Bedarfslage für das Ehepaar hinsichtlich Existenzsicherung prüfen und sollte über eine gegenseitige Altersvorsorge nachdenken", erklärt Wölfl.

Andere Länder, andere Sitten

Außerhalb Europas wird vor allem in Südostasien besonders jung geheiratet. So heiraten Frauen in Bangladesch durchschnittlich mit 18,6 Jahren, Männer in Nepal mit 23,7 Jahren. Im Gegensatz zum Brauch hierzulande, Frauen am Valentinstag Blumen oder kleine Aufmerksamkeiten zu schenken oder im besten Fall sich gegenseitig eine Freude zu machen, ergreifen in Japan und Korea am 14. Februar die Frauen die Initiative und beschenken die Männer mit Schokolade. Diese können sich dafür einen Monat später am 14. März revanchieren und anlässlich des "White Days" weiße Schokolade schenken. Alle, die sowohl am Valentinstag als auch einen Monat später leer ausgehen, können dies nach koreanischem Brauch am 14. April (dem so genannten "Black Day") betrauern und Nudeln mit schwarzer Soße essen.

Downloads im Internet unter
https://www.allianz.at/privatkunden/media_newsroom

  • Foto: Mag. Xaver Wölfl ((C) Allianz) - Abdruck honorarfrei
  • Pressemeldung als PDF
  • Studienauszug mit Zusatzinfos als PDF

Bitte beachten Sie unseren Vorbehalt bei Zukunftsaussagen:
https://www.allianz.at/privatkunden/media_newsroom/disclaimer.html

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Manfred Rapolter, MA
Unternehmenskommunikation
Allianz Gruppe in Österreich
Hietzinger Kai 101-105
1130 Wien
Tel: +43 5 9009 80690
E-Mail: manfred.rapolter@allianz.at
Internet: www.allianz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEV0001