Freiwilliges Umweltjahr begrüßt Top-Jugendticket

"Leistbare Mobilität ist großer Schritt zur Aufwertung von Freiwilligendiensten!"

Wien (OTS) - Die gestern im Ministerrat beschlossene Ausweitung des Top-Jugendtickets auf Jugendliche, die das Freiwillige Umweltjahr absolvieren, stellt einen Meilenstein dar.

Ab sofort können Jugendliche, die einen Freiwilligendienst leisten, das Ticket beantragen und damit um EUR 60,- pro Jahr im eigenen Bundesland alle Öffis nützen. Bisher galt das Ticket nur für SchülerInnen und Lehrlinge. Mit der Ausweitung wird Mobilität endlich auch für Jugendliche in Freiwilligendiensteinsätzen leistbar.

"Wir fordern seit Jahren Ticket-Vergünstigungen für Jugendliche, die das Freiwillige Umweltjahr absolvieren. Die Ausweitung des Top-Jugendtickets auf Freiwilligendienste ist für mich ein riesiger Schritt in Richtung Anerkennung von freiwilligem Engagement im Umweltbereich!" so Claudia Kinzl, Geschäftsführerin der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP.

Als Trägerin des Freiwilligen Umweltjahrs (FUJ) setzt sich die Jugend-Umwelt-Plattform JUMP seit Jahren für verbesserte Rahmenbedingungen für Jugendliche in Freiwilligendiensten ein.

Das Freiwillige Umweltjahr (FUJ) ist der einzige Freiwilligendienst im Umweltbereich in Österreich. Das FUJ bietet jungen Menschen die Möglichkeit, freiwillig bei einer Organisation aus dem Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich mitzuarbeiten, so z.B. bei Klimabündnis, Greenpeace, WWF oder Nationalpark Hohe Tauern. Seit Herbst 2013 kann das FUJ auch als "Zivildienstersatz" angerechnet werden.

Interessierte Organisationen können sich noch bis 28. Februar als Einsatzstelle für das Freiwillige Umweltjahr bewerben.

Weitere Informationen: www.jugendumwelt.at/fuj

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a. Claudia Kinzl
Geschäftsführerin Jugend-Umwelt-Plattform JUMP,
claudia.kinzl@jugendumwelt.at
Tel.: +43.1.31304-2014
Mobil: +43.650.2728020
web: www.jugendumwelt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005