Stöger überreichte Gütesiegel an die ersten tierschutzqualifizierten HundetrainerInnen

Wien (OTS) - Seit dem letzten Jahr bietet die Veterinärmedizinischen Universität Wien die Prüfung zur "tierschutzqualifizierten Hundetrainerin" bzw. zum "tierschutzqualifizierten Hundetrainer" an. Am Montag wurden die ersten AbsolventInnen ausgezeichnet. Tierschutzminister Alois Stöger und Rektorin Sonja Hammerschmid überreichten den 54 geprüften HundetrainerInnen ihre Zertifikate. "Hunde als die besten Freunde des Menschen werden von den tierschutzqualifizierten HundetrainerInnen nach dem Prinzip der positiven Verstärkung trainiert - das heißt, erwünschtes Verhalten wird belohnt. Zum richtigen Umgang mit Hunden gehört es, ihre Bedürfnisse zu kennen und zu berücksichtigen", erklärt Stöger das tierschutzkonforme Gütesiegel für die Hundeausbildung.

Das einzigartige Gütesiegel basiert auf einer Verordnung des Bundesministers für Gesundheit und Tierschutz, die einheitliche Qualitätskriterien für HundetrainerInnen vorgibt. Die Koordinierungsstelle ist am Messerli Forschungsinstitut an der Vetmeduni Vienna angesiedelt und stellt auch die unabhängige Prüfungskommission. Es werden wissenschaftliche Erkenntnisse, rechtliche Grundlagen und ethischen Erwägungen gelehrt. Eine Liste mit den tierschutzqualizierten HundetrainerInnen und Informationen zur Prüfung finden Sie online auf: www.vetmeduni.ac.at/hundetrainer

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Lisa Fuchs, MSc (Pressesprecherin)
Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Tel.: +43/1/71100-4506
lisa.fuchs@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMG0001