ORF III präsentierte neue Dokumentation "Die Bergretter - Am Limit zwischen Eis und Schnee"

Entstanden in Kooperation mit der Tiroler Bergrettung - TV-Premiere am Mittwoch, 5. Februar, um 21.50 Uhr

Wien (OTS) - Das ganze Jahr auf Abruf bereit, doch gerade in diesen schneereichen Wochen unter Aufbietung aller Kräfte unermüdlich im Einsatz: die Bergrettung. Ihre Arbeit würdigt eine neue ORF-III-Dokumentation von Markus Voglauer mit dem Titel "Die Bergretter - Am Limit zwischen Eis und Schnee". Am Freitag, dem 31. Jänner 2014, präsentierte ORF III gemeinsam mit der Tiroler Bergrettung in Fulpmes die brandneue TV-Produktion in Anwesenheit von ORF-III-Geschäftsführer Helmut Kaiser, Kurt Nairz (Bergrettungslandesleiter in Tirol), Robert Denifl (Bürgermeister von Fulpmes), Walter Ploner (ÖAMTC-Flugrettung), Gerald Lehner (Öffentlichkeitsarbeit Tiroler Bergrettung) und Manuela Strihavka (Sendungsverantwortung ORF III). TV-Premiere feiert der Film am Mittwoch, dem 5. Februar, um 21.50 Uhr im Rahmen der ORF-III-Programmleiste "treffpunkt.medizin".

"Die Bergretter - Am Limit zwischen Eis und Schnee" ist eine rund 90-minütige Dokumentation von Markus Voglauer, produziert von der WMA Film Austria, über die harte und anspruchsvolle Ausbildung der Tiroler Bergrettung. Der Filmemacher und ORF-Journalist hat sich damit einen Jugendtraum erfüllt: Jahrelang bereits im Rettungsdienst tätig und als gebürtiger Tiroler auch ein Mann der Berge, hat Voglauer über einen Zeitraum von zwei Jahren die Bergrettungsausbildung in Tirol absolviert und gleichzeitig an insgesamt 40 Drehtagen seine (Grenz-)Erfahrungen und Eindrücke filmisch festgehalten. Gemeinsam mit den Kameramännern Manuel Fürntrath und Wout Georg Kichler zeigt er die einzelnen Ausbildungsschritte sowie die physischen und psychischen Grenzen auf, an die zukünftige Bergretter dabei gelangen. Die ORF-III-Dokumentation im Spielfilmformat spannt ihren erzählerischen Bogen über alle Jahreszeiten geografisch quer durch Tirol und wurde zum überwiegenden Teil in hochalpinem Gelände in Szene gesetzt. Mit einprägsamen Bildern, großen Emotionen und umfassender Sachkenntnis nimmt der Film sein Publikum mit auf eine Reise ans Limit, von der die nächste Begegnung mit der Natur in den Bergen nicht unberührt bleibt.

Die ausführliche Pressemappe sowie Fotos sind unter http://presse.ORF.at zugänglich. Nach Ausstrahlung ist die Dokumentation sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007