Information des Außenministeriums: Österreicherin aus Dubai heimgekehrt

Vor kurzem sicher nach Wien zurückgekehrt

Wien (OTS/OTS) - Die junge Österreicherin, die in Dubai eine Vergewaltigung zur Anzeige gebracht hatte und danach mehrere Tage
in Haft festgehalten wurde, ist heute in Begleitung von Konsularexpertin Elisabeth Ellison-Kramer und dem Leiter des Krisenteams, Generalsekretär Michael Linhart, heimgekehrt. Die junge Frau ist vor kurzem sicher in Wien gelandet und wurde von einem Team des Ministeriums sowie von Außenminister Sebastian Kurz abgeholt. Außenminister Sebastian Kurz bedankt sich bei allen beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ministeriums sowie beim Krisenteam für den Einsatz: "Besonderer Dank und große Anerkennung gilt Generalsekretär Michael Linhart, Sektionsleiterin Elisabeth Tichy-Fisslberger, dem Team der Botschaft vor Ort, das sich von Beginn an mit vollem Einsatz um Hilfe für unsere Österreicherin bemüht hat, und insbesondere der Expertin für Konsularfälle, Elisabeth Ellison-Kramer."

Am 1. Dezember des Vorjahres kam es zu dem Vorfall in der Tiefgarage eines Hotels in Dubai, wo die junge Österreicherin angab, vergewaltigt worden zu sein. Am 5. Dezember informierte das Opfer die österreichische Botschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Seither steht das Außenministerium, insbesondere die Botschaft vor Ort, in direktem Kontakt mit der Österreicherin und den Behörden vor Ort und hat dem Opfer den Vertrauensanwalt der Botschaft zur Seite gestellt. Im Jänner wurde im Auftrag des Außenministers ein Krisenteam unter der Leitung von Generalsekretär Michael Linhart entsandt. In Gesprächen ist erreicht worden, dass die Ausreise der Österreicherin ermöglicht wurde. Heute, am 30. Jänner erfolgte die Rückkehr nach Österreich.

Wir weisen auf den ausdrücklichen Wunsch der jungen Österreicherin hin, ihre Anonymität weiterhin zu wahren.

Rückfragen & Kontakt:

BMeiA
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3320,
F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002