Fehlende PAP-Befunde: WGKK startet umfassende Information von Patientinnen

1.436 Frauen werden per Brief benachrichtigt, dass PAP-Befund nicht ordnungsgemäß erfolgt ist

Wien (OTS) - Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) startet in diesen Tagen mit einer breit angelegten Information von Patientinnen, bei denen der Verdacht besteht, dass Krebs-Abstriche (PAP-Abstriche) nicht befundet worden sind. Den Vertrag mit der betroffenen Ärztin hat die WGKK bereits gekündigt.

"Es ist schockierend, dass wir nun auf einen zweiten derartigen Fall binnen weniger Monate gestoßen sind", sagt Franz Schenkermayr, in der WGKK für die Missbrauchsbekämpfung und - prävention verantwortlich. Aufgrund eines ähnlich gelagerten Vorfalles Ende des Vorjahres hat die WGKK die Abrechnungen aller 96 Gynäkologinnen und Gynäkologen in Wien überprüft. Bei einer Fachärztin wurden dabei gravierende Unregelmäßigkeiten festgestellt.

Demnach ist anzunehmen, dass seit Beginn des Jahres 2011 rund 6.500 PAP-Abstriche verrechnet worden sind, die entweder gar nicht vorgenommen, jedenfalls aber nicht an ein Pathologie-Institut bzw. an einen Pathologen zur Befundung übermittelt worden sind. Insgesamt sind davon 1.436 Frauen betroffen - in etlichen Fällen hat die Ärztin pro Patientin mehrere Abstriche verrechnet. Schenkermayr: "Die Versicherten werden von uns per Brief verständigt und darauf aufmerksam gemacht, dass sie eine Gynäkologin oder einen Gynäkologen aufsuchen sollten, um die Untersuchung nachzuholen. Weiters wird in dem Schreiben eine Hotline angeführt, an die sich die Patientinnen wenden können, wenn sie Fragen haben."

Zahlungsstopp und Kündigung für Ärztin

Die WGKK hat inzwischen alle ihr möglichen Schritte gegen die Gynäkologin eingeleitet: Es wurde ein sofortiger Zahlungsstopp verhängt, der Vertrag ist inzwischen gekündigt. Außerdem hat die WGKK eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft übermittelt sowie das Gesundheitsamt, die Ärztekammer und die Patientenanwältin informiert.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Mag.a Evelyn Holley-Spieß
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Wienerbergstraße 15-19, 1100 Wien
Tel.: +43 1 601 22-2254
Fax.: +43 1 601 22-2135
E-Mail: evelyn.holley-spiess@wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0001