Stadthallensanierung - SP-Vettermann ad VP-Leeb: Fragwürdiges Halbwissen Marke Gerüchteküche

Wien (OTS/SPW-K) - "Wenn Sie Ihre Politik rein auf Zahlen begründen, die Sie aus der Medienberichterstattung und von Gerüchten beziehen, sehe ich schwarz für die Zukunft der Wiener ÖVP", so der Vorsitzender des Wiener Gemeinderatsausschusses für Bildung, Jugend und Sport, SP-Gemeinderat Heinz Vettermann in einer Replik auf die Aussagen von Isabella Leeb (ÖVP). "Die vermeintlichen 14 Mio. Euro, die an Forderungen offen sein sollen, entbehren jedenfalls jeder Grundlage. Fakt ist, dass die Dienstleister, die ihre Leistung wie gefordert -ordnungsgemäß und mangelfrei - erbracht haben auch ausbezahlt werden", bestätigt Vettermann.

Dies geschehe aufgrund der Berichte unabhängiger gerichtlicher Sachverständiger. Diese und weitere Zahlungen bewegten sich allesamt im Rahmen des für die Sanierung vorgesehenen Budgets. Alle anderen Leistungen, die nicht mangelfrei erbracht wurden, würden seitens der Stadt - restriktive der Wien Holding als Betreiber des Stadthallenbads - vor Gericht eingeklagt. "Erst wenn die laufenden Verfahren abgeschlossen sind, lässt sich seriöserweise von Geldsummen sprechen. Die Grundlage für die Klagen bieten der bei Bekanntwerden der Mängel verhängte Baustopp und das anschließende gerichtliche Beweissicherungsverfahren", erklärt Vettermann.

Dieses Vorgehen als "unüberlegt" und "Panikreaktion" zu bezeichnen sei absurd. Durch den Baustopp würde die Gewährleistung bezüglich nicht erbrachter Leistungen bestimmter Dienstleister aufrechterhalten. "Das war die einzige Möglichkeit den verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern sicherzustellen", unterstreicht Vettermann. Die Sanierungsarbeiten im Stadthallenbad liefen natürlich weiter auf Hochtouren. "Wenn die Betreiber die bei der Sanierung in Mitleidenschaft gezogene Bäderhygiene wieder in den Griff bekommen, wird es einen Eröffnungstermin geben. Bis dahin, Frau Kollegin, können Sie noch so sehr versuchen alles schlechtzureden, ohne tatsachenbezogene Argumente haben Ihre Aussagen das Gewicht einer Schneeflocke im Winterwind", so SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann abschließend in Richtung VP-Leeb.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003